Speck-Zwiebelkuchen

Kochen & Küche Februar 2004

Zutaten:

für 1 Backblech
300 g Bauchspeck
1/2 Bund Petersilie
250 g Zwiebeln
100 g Butter
4 Eier
75 g Crème fraîche
Kümmel, gemahlen
etwas Pfeffer

Butter und Mehl für das
Backblech


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; den Bauchspeck in Würfel schneiden; Petersilie waschen und fein hacken; die Zwiebeln schälen, klein schneiden und in der Butter leicht glacieren; den Bauchspeck in einer Schüssel mit den Zwiebeln vermischen.

Die Eier aufschlagen und mit Crème fraîche vermischen, gut durchrühren und zur Speck-Zwiebelmischung geben; mit Petersilie, Kümmel und Pfeffer würzen (nicht salzen, da der Bauchspeck bereits gesalzen ist).

Die Masse nochmals gut durchmischen; ein Backblech mit Butter einstreichen, mit Mehl stauben und die Speck-Zwiebelmischung gleichmäßig darauf verteilen; im vorgeheizten Backrohr 20 Minuten backen; den Kuchen noch warm in gleich große Stücke schneiden und servieren.

Tipp: Der Speckkuchen kann als Beilage oder als kleiner Imbiss mit Salat serviert werden.
Zubereitungszeit 40 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Oberländer Kasmuas (Polentapfanne mit Bergkäse)

Schmeckt am besten auf Tiroler Almhütten!


Erdäpfelknödel mit Fleischfülle

Kochen & Küche September 1999


Polentastrudel mit Kräutersauce

Kochen & Küche März 2003


Fischfilets im Bierteig mit Rote-Rüben-Erdäpfelsalat

Wer Fleisch bevorzugt, kann dieses Gericht auch mit Putenfiletstreifen zubereiten.


Steirische Piccata

Spaghetti mit wahlweise Fleisch oder Fisch.


Calzone aus Erdäpfelgermteig

Die beliebte Calzone in einer Variante mit Erdäpfelgermteig & Spinat-Schinken-Fülle.


Maultaschen aus Hafermehl mit Pilzrahmsauce

Kochen & Küche Februar 1997