Speckbraten vom Rind

Kochen & Küche Februar 1999

Zutaten:

(für 4 Portionen)
800 g Rindfleisch von der Nuß (Zapfen)
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
400 g Zwiebel
200 g Hamburger Speck
1/8 l Rindsuppe zum Aufgießen
je ein Zweig Thymian
und Majoran
1/8 l trockener Weißwein
1/8 l Bratensaft
50 g Öl

Petersilie zum Garnieren


Zubereitung

Den Speck von der Schwarte trennen; die Hälfte in dickere Stifte schneiden, den Rest in dünne, schmale Streifchen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und fein schneiden. Das Fleisch mit den Speckstiften spicken und rundum mit Salz und Pfeffer einreiben.
Das Rohr auf 200 Grad vorheizen; Öl in einer Bratpfanne erhitzen und das Fleisch einlegen; an allen Seiten langsam zu schöner Farbe braten; danach aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Im Bratrückstand die Speckstreifen und die Zwiebeln glasig rösten; danach mit Rindsuppe und der Hälfte des Bratensaftes aufgießen; das Fleisch wieder in die Pfanne legen, mit Thymian- und Majoranzweigen belegen und im Rohr unter öfterem Begießen mit Wein und dem restlichen Bratensaft sowie Eigensaft etwa 1 1/2 Stunden lang fertig braten.
Den Saft entfetten; den Braten in dickere Scheiben aufschneiden und mit dem Saft servieren.
Als Beilage empfehlen wir in Butter geschwenktes Gemüse und Petersilerdäpfel.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratene Gänsebrust mit Walnussrahm

Geflügel und Wild zum Fest <br>Kochen & Küche Dezember 2005


Feldhasensalat

mit Quitten und Granatapfelkernen


Jägerfleisch

Rezept: Michaela Haunold, Kochen & Küche Oktober 2012


Szegediner Krautfleisch

Kochen & Küche April 2005


Stubenküken mit gefüllten Erdäpfeln

Wer ab und zu an Sodbrennen leidet, kann mit diesem Rezept gut dagegenwirken.


Wildschweinmedaillons mit Weintrauben

Kochen & Küche November 2001


Oliven-Wassermelonen-Salat mit gebratenem Saiblingsfilet

Eine außergewöhnliche leichte Kombination, die vor allem im Sommer überzeugt!