Spinatröllchen-Suppe

eine Suppeneinlage
Kochen & Küche März 2001

Zutaten:

(für 4 Portionen)
2 Eier
etwas Salz
1/4 l Milch
glattes Mehl nach Bedarf
300 g Blattspinat
2 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
etwas gemahlene Muskatnuss
30 g Butter
30 g geriebener Parmesan

Butter für das Blech
1 l fertige Rindsuppe
Öl oder Butter zum Backen
geriebener Parmesan zum
Bestreuen
Schnittlauch zum Bestreuen


Zubereitung

Vorbereitung:
Eier, Milch und Salz versprudeln, soviel Mehl einrühren, dass ein glatter Palatschinkenteig entsteht; Teig etwas rasten lassen; nach Bedarf noch etwas Milch einrühren, sodass der Teig sich gut gießen lässt; in einer passenden Pfanne nacheinander dünne Palatschinken ausbacken und erkalten lassen; Spinat waschen, in reichlich Salzwasser blanchieren und gut abtropfen lassen; Knoblauch schälen und fein hacken.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Zubereitung:
Spinat fein hacken und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und geriebenem Parmesan gut vermengen; die Fülle auf die Palatschinken streichen; Palatschinken einrollen und in etwa 3 cm breite Stücke schneiden; die Röllchen auf ein mit Butter bestrichenes Blech legen, mit Käse bestreuen und mit zerlassener Butter beträufeln; sodann im vorgeheizten Backrohr etwa 10 Minuten lang überbacken; als Einlage in heiße Rindsuppe geben; vor dem Servieren die Suppe mit Schnittlauch bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Hühnersuppe mit Spargel und Fadennudeln

Kochen & Küche Juni 2002


Kalte Kohlrabisuppe

Die Kalte Kohlrabisuppe mit Räucherforellennockerln ist eine leichte Sommersuppe und gut vorzubereiten.


Altwiener Frühlingssuppe mit Lamm

Passend für den Start in den Frühling!


Maronisuppe mit Portwein

Vorspeisen, Suppen und kleine Gerichte für den Festtagstisch<br>Kochen & Küche Dezember 2003