Spinatschmarren

Ein wunderbares Frühlingsgericht ist der Spinatschmarren mit Schinken. Für ein vegetarisches Gericht kann man den Schinken auch gut weglassen!

Zutaten:

 

für 4 Portionen
200 g glattes Weizenmehl
500 ml Milch
6 Eier
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 g Rohschinken
1 EL Öl
400 g frischer Blattspinat, blanchiert (oder TK-Spinat, aufgetaut und ausgedrückt)
Salz und Pfeffer
2 EL Butterschmalz zum Backen

Zubereitung

(35 Min. ohne Backzeit)
Für den Spinatschmarren das Mehl in eine geeignete Schüssel geben, Milch dazugießen und mit dem Schneebesen glatt verrühren, die Eier dazugeben und gut verrühren.
Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Knoblauch schälen und ganz fein schneiden, den Rohschinken in dünne Streifen schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Schinken dazugeben und einige Minuten anrösten, ausgekühlt mit dem Spinat vermischen und unter den Teig rühren, leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
Butterschmalz in einer passenden Pfanne erhitzen, Masse eingießen, glatt streichen und anbacken, vom Herd in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180 °C auf unterster Schiene ca. 20 Minuten backen, nach ca. 10 Minuten einmal wenden.
Aus dem Ofen nehmen, den Spinatschmarren mit zwei Gabeln zerreißen und anrichten.

Nährwert je Portion
Energie: 566 kcal
Eiweiß: 31,5 g
Kohlenhydrate: 43,9 g
Fett: 28,9 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Kalzium: 373 mg
Eisen: 6,6 mg
Zink: 3,6 mg
Ballaststoffe: 5,3 g
Cholesterin: 394 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Tiroler Knödel

Speckknödel aus Semmelknödelteig als Suppeneinlage oder Hauptgericht mit Sauerkraut oder Salat.


Vorarlberger Käseknödel

mit Zwiebelsauce


Erdäpfelrouladen mit Pilz-Paradeisfülle

Kochen & Küche Juni 2003


Käsenudeln mit drei verschiedenen Käsen

Kochen & Küche April 2004


Erdäpfelplätzchen mit Schnittlauch

Kochen & Küche Februar 2001


Fischfilets im Bierteig mit Rote-Rüben-Erdäpfelsalat

Wer Fleisch bevorzugt, kann dieses Gericht auch mit Putenfiletstreifen zubereiten.


Bärlauch-Palatschinken

Kochen & Küche April 2000