Stachelbeertarteletts

Kochen & Küche Juni 1998

Zutaten:

(für 6 Stück)
Mürbteig:
110 g Butter
80 g Zucker
250 g Weizenmehl, glatt
1 Ei, etwas Salz

700 g Stachelbeeren
150 g Zucker
20 g Speisestärke
3 EL Weißwein
Mark einer Vanilleschote
100 g Marzipanrohmasse
2 EL Milch, 2 EL Rum
3 Eiklar, 60 g Zucker

Butter und Brösel für die Förmchen


Zubereitung

Aus Zucker, Butter, Mehl, Ei und Salz rasch einen glatten Mürbteig herstellen; Teig in Folie wickeln und im Kühlschrank rasten lassen; Milch erwärmen; Marzipanrohmasse in Stückchen teilen und in der Milch auflösen; mit Rum aromatisieren.
Stachelbeeren putzen, waschen und gut abtropfen lassen; mit Zucker vermischen und in einem Sieb ziehen lassen; Saft dabei auffangen. Stärke mit wenig Wasser anrühren; Stachelbeersaft, Weißwein und Vanillemark erwärmen, Stachelbeeren dazugeben, eine Minute kochen lassen, mit der aufgelösten Stärke binden; danach auskühlen lassen.
Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Tartelettförmchen (Durchmesser ca. 12 cm) dünn mit Butter ausstreichen und mit Bröseln ausstreuen; Mürbteig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen; Kreise ausstechen, die um ca. 2 cm im Durchmesser größer sind als die Förmchen; Förmchen mit den Teigkreisen auslegen; Teig leicht andrücken; Teigböden mehrmals mit einer Gabel einstechen; ausgelegte Förmchen ca. 10 Minuten in das Gefrierfach stellen; danach ca. 15 Minuten backen; ausgekühlte Tarteletts mit der Marzipan-Milchmischung einstreichen, Stachelbeeren darauf verteilen und kaltstellen. Eiklar aufschlagen, Zucker langsam einrieseln lassen und weiter steif schlagen; Masse in einen Spritzsack füllen und einen Kranz um jedes Tartelett spritzen; im vorgeheizten Grill ca. 1 Minute abflämmen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Marmorgugelhupf

Dieser Kuchenklassiker kommt einfach nie aus der Mode! Rezept von der bloggenden Bäuerin Christina aus dem Lungau!


Erdbeer-Holler-Torte

Eignet sich ideal als Muttertagstorte für die beste Mama - Liebe geht bekanntlich ja durch den Magen!


Feiner Apfelkuchen

Kochen & Küche September 2005


Osterkuchen

Kochen & Küche April 1998