Steirisches Huhn mit Kren-Semmelfülle

Kochen & Küche Februar 2004

Zutaten:

für 4 - 6 Portionen
1 ganzes Huhn, mit Leber
Salz und Pfeffer
2 EL Butterschmalz

Fülle
200 g Weißbrotwürfel
1/4 l Milch, 50 g Butter
1 Jungzwiebel, 2 Eier
Salz und Pfeffer, 150 g Kren
12 Scheiben Schinkenspeck
1/4 l Geflügelbouillon

Alufolie und Küchenspagat


Zubereitung

Das Huhn parieren (Fett und Federreste entfernen); die Hühnerleber in kleine Würfel schneiden; für die Fülle Weißbrotwürfel in eine Schüssel geben; Milch und Butter aufkochen; Jungzwiebel putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden und zu den Weißbrotwürfeln geben; die heiße Milch darüber gießen; Eier, Hühnerleber, Salz, Pfeffer und frisch geriessenen Kren zugeben.

Alles vermengen und ca. 10 Minuten ziehen lassen; danach nochmals durchmischen und das Huhn damit füllen; den Schinkenspeck unter die Haut schieben, das ergibt einen wunderbaren Geschmack; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Flügerln und Keulenknochen mit Alufolie umwickeln, damit sie beim Braten nicht zu dunkel werden; das Huhn mit Spagat binden, damit die Fülle nicht herausgebraten wird und das Huhn schön in Form bleibt; Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen und das Huhn nur an der Unterseite anbraten; danach mit der Brustseite nach oben im Backrohr 50 Minuten fertig braten.

Zwischendurch immer wieder mit Geflügelbouillon und Bratfett übergießen; danach herausnehmen; Keulen und Brust tranchieren und auf vorgewärmten Tellern mit Wintergemüse wie z. B. blanchiertem Kohl anrichten; zuletzt mit dem abgeseihten Saft umgießen.

Weinempfehlung: Weißburgunder
Zubereitungszeit 1 1/2 Stunden



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratener Aal

mit GRÜNEM SPARGEL


Fleischspieße mit scharfer Honig-Chili-Marinade

Die Kombination aus der Süße des Honigs mit der Schärfe der Chili harmoniert perfekt zu gebratenem Fleisch.


Lammsteaks in Paradeissauce

Kochen & Küche Oktober 2000


Schweinsripperln mit Honigglasur

Zu den Schweinsripperln mit Honigglasur passt als Beilage warmer Erdäpfelsalat und ein Stück Schwarzbrot sehr gut.


Gebackene Kalbskoteletts

Kochen & Küche Februar 2001


Ragout von der Schweinsstelze

Zum Ragout von der Schweinsstelze mit Herzkirschen passt Polenta oder Reis als Beilage.


Pochierter Saibling mit Kürbiskernölrisotto und Kräutersalat

Süßwasserfisch mit steirischem Kürbiskernöl und Kräutern.


Schollenfilets in Muskatsauce

Kochen & Küche August 1998