Steirisches Sushi

Palatschinken mit Polenta und steirischem Kürbiskernöl

Zutaten:

für ca. 40 Stück
Kernölpalatschinken
200 ml Milch
2 Eier
100 g Mehl
30 ml Kernöl
1 Prise Salz
Öl zum Ausbacken (Rapsöl, Sonnenblumenöl)
Polentafülle
750 ml Milch
Salz und Pfeffer
Kümmel, gemahlen
150 g 1-Minuten-Polenta
Schilcheressig

Kernöl-Wasabi-Dip
200 g Sauerrahm
2 cl Kernöl
1 Messerspitze Wasabi (nach Belieben)
1 Prise Salz

Zum Fertigstellen
geriebener Kren
gekochte Karottenstäbchen aus ca. 2 Karotten
gekochte Selleriestäbchen aus ca. ¼ Sellerieknolle
100 g Räucherlachsscheiben


Zubereitung

(ca. 90 Min., Wartezeit 60 Min.)
Für die Kernölpalatschinken alle Zutaten miteinander glatt rühren, eine Pfanne erhitzen und mit wenig Öl die Palatschinken hauchdünn bei wenig Hitze ausbacken (so bleiben die Palatschinken grün).
Für die Fülle die Milch mit Salz, Pfeffer und Kümmel zum Kochen bringen, Polentagrieß rasch einrühren, die Masse ca. 1 Minute köcheln lassen, immer wieder umrühren, damit keine Klumpen entstehen, vom Herd nehmen, den Schilcheressig beigeben und ca. 3 Minuten auskühlen lassen. Für den Kernöl-Wasabi-Dip alle Zutaten miteinander verrühren, in eine Dipschale geben.
Zum Fertigstellen der Sushi-Rollen Frischhaltefolie auf die Arbeitsfl äche aufl egen, eine Palatschinke drauflegen, mit geriebenem Kren bestreuen, ca. 1 ⁄ 5 der Polentamasse auftragen, Gemüsestäbchen in die Polentamasse legen und straff zusammenrollen, ca. 1 Stunde kühl stellen und aufschneiden.
Für eine zweite Variante der Sushi-Rollen zuerst Polentamasse auf die Frischhaltefolie auftragen, dann eine Palatschinke darauflegen, mit Gemüsestäbchen belegen und fest einrollen, kühl stellen und vor dem Aufschneiden die Rolle in gehackten Kürbiskernen wälzen.
Für die Lachs-Sushi mit 2 Löffeln aus der Polentamasse Nockerln formen, Räucherlachsstreifen darauflegen, ein Gemüsestäbchen draufsetzen und mit einem Streifen von der Kernölpalatschinke fixieren.

 

Die genauen Arbeitsschritte sind auf www.steirerkraft.com zu sehen. Eigentlich sind bei der Zubereitung der Sushi der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Rezept: Michael Rößl, Kochen & Küche Mai 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Polenta-Lauchsuppe

Die Polenta-Lauchsuppe ist sehr nahrhaft und eignet sich auch als Hauptgericht.


Zucchini-Terrine

Kochen & Küche August 2003


Tiroler Speckknödel als Suppeneinlage

Aus "Die echte österreichische Küche"


Lachskuppel mit Hecht

Kochen & Küche April 2005


Schnaitl Biersuppe

Biersuppe mit Croutons.


Fischcreme-Suppe mit Kräutern

Kochen & Küche Dezember 2001


Hühnersuppe mit Leberschnitten

Kochen & Küche April 1998