Süßkartoffeleintopf

Ein warmes und schmackhaftes Gericht ist der Süßkartoffeleintopf mit Pilzen.

Zutaten:

für 4–5 Portionen

3 EL getrocknete Pilze (z. B. Stein- oder Herrenpilze, Parasol, Herbsttrompete)

200 g Herbstrüben oder Bodenkohlrabi

600 g Süßkartoffeln

300 g bunte Karotten

2 mittelgroße Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2–3 EL Olivenöl

Chili nach Geschmack, fein gehackt • Steinsalz

½ TL Schwarzkümmel

300 g Faschiertes vom Rind (Variante vegetarisch: 150 g Sojagranulat)

ca. 400 ml Rindsuppe (vegetarisch: Gemüsesuppe)

optional: 2–3 gewürfelte Paradeiser

1–2 TL frischer Zitronenthymian oder 1 TL getr. Thymian

etwas Zitronensaft

Sprossen oder gehacktes Grün zum Servieren

Dip

1 großer Becher Jogurt mit hohem Fettgehalt

etwas bunter Pfeffer, im Mörser frisch zerstoßen

1 TL Leinöl

½ TL Salz

2 EL Winter-Rucola, fein gehackt

 


Zubereitung

(45 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für den Süßkartoffeleintopf am Vortag das Joghurt in einer Schüssel mit dem Salz verrühren, ein Sieb mit einem Tuch auslegen und über eine Schüssel hängen, Jogurt hineingeben und 12 Stunden abtropfen lassen.

Die Pilze in 150 ml Wasser mindestens 2 Stunden einweichen, für die vegetarische Variante das Sojagranulat in der Gemüsebrühe einweichen.

Süßkartoffeln und Herbstrüben schälen und in Würfel schneiden, Karotten mit der Gemüsebürste waschen und in Scheiben schneiden, Zwiebel schälen und grob würfeln, Knoblauch schälen und hacken.

Sojagranulat durch ein Sieb abgießen und mit dem Fond zur Seite stellen.

Zwiebel in Öl hell anrösten, Knoblauch, Chili und Schwarzkümmel kurz mitrösten, Faschiertes bzw. Sojagranulat dazugeben und so lange rösten, bis sich eine leichte Bräunung zeigt.

Gemüse, Steinpilze mit Einweichflüssigkeit, gewählte Brühe, Salz und bei Bedarf Paradeiser dazugeben, zugedeckt 35–45 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Das abgetropfte Jogurt mit Pfeffer, Öl und Rucola verrühren, den Thymian zur Suppe hinzufügen (den getrockneten Thymian kann man mit dem Gemüse mitdünsten), Süßkartoffeleintopf mit Zitronensaft abschmecken und mit Sprossen und Dip servieren.

 

Wird eine dicke Sauce gewünscht, kann man den Eintopf mit einem Mehlteigerl (1–2 EL Mehl mit kaltem Wasser verrührt) binden.

 

Nährwert pro Stück

Energie: 371 kcal

Eiweiß: 7,2 g

Kohlenhydrate: 31,2 g

Fett: 24,2 g

Broteinheiten: 2,5 BE

Eisen: 2,9 mg

Ballaststoffe: 9,9 g

Cholesterin: 125 mg

 

Rezept: Kochen und Küche November 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Pizza-Erdäpfel

Die Pizza-Erdäpfel sind wie eine Pizza gewürzt.


Rotkrautstrudel

Kochen & Küche November 2002


Papardelle mit Hühnerragout

Kochen & Küche Oktober 2003


Cannelloni mit Brokkoli

Kochen & Küche August 2001


Saurer Erdäpfeltopf mit Geselchtem

Kochen & Küche Oktober 1997


Spinatschmarren

Ein wunderbares Frühlingsgericht ist der Spinatschmarren mit Schinken. Für ein vegetarisches Gericht kann man den Schinken auch gut weglassen!


Risotto mit Meeresfrüchten

Risotto mit Meeresfrüchte