Sushi am Spieß

kalorienarm, für Diabetiker geeignet, glutenfrei und cholesterinarm

Zutaten:

für 4 Portionen
100 g Sushi-Reis (oder Klebreis)
250 ml Wasser
2 EL milder, süßer Essig
200 g Lachs
2 Karotten
2 Gelbe Rüben
1 Avocado
Salz und Pfeffer
Saft von 1 Zitrone
4 Nori-Blätter
1 Bambusmatte
4 Holzspieße
Dipsauce
4 EL Sojasauce
1 EL Honigessig
1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
1 TL ingwer, fein geschnitten
5 Korianderblätter, fein geschnitten

Zubereitung

(40 Min., Kochzeit 15 Min., Wartezeit 60 Min.)
Den Sushi-Reis in ein Sieb geben und unter fließendem kaltem Wasser gut waschen und abtropfen lassen.
Das Wasser mit Essig zum Kochen bringen, Reis zugeben, umrühren und mit geschlossenem Deckel bei geringer Hitze ca. 15 Minuten kochen, bis das Wasser vom Reis aufgenommen ist.
Den Reis in eine Schüssel umleeren und mit Frischhaltefolie zugedeckt im Kühlschrank kalt werden lassen.
Den Lachs in 1 cm dünne Streifen schneiden, Karotten und Gelbe Rüben putzen, schälen und der Länge nach vierteln, in Salzwasser blanchieren und in Eiswasser erkalten lassen, dann auf Küchenpapier abtrocknen lassen.
Avocado halbieren, Stein entfernen, schälen und der Länge nach in Spalten schneiden.
Den Reis mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Gabel durchmischen, Lachs und Gemüse mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
Die Bambusmatte (oder ein trockenes Geschirrtuch) auf die Arbeitsfläche legen und ein Nori-Blatt darauflegen, zwei Drittel davon 1 cm dick mit einem Viertel vom Reis bedecken, je ein Viertel vom Lachs und den Gemüsestreifen darauf arrangieren und das Blatt zusammenrollen, mit dem Schluss nach unten auf eine Platte legen.
Mit den restlichen Nori-Blättern ebenso verfahren, die fertigen Rollen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, danach mit einem scharfen Messer in 2 cm dicke Scheiben schneiden, diese auf Holzspieße stecken.
Für die Dipsauce alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und in kleinen Schalen zu den Sushi servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 324 kcal
Eiweiß: 15,5 g
Kohlenhydrate: 23,6 g
Fett: 18,3 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Eisen: 3,8 mg
Ballaststoffe: 6,0 g
Cholesterin: 33,0 mg

n-3-Fettsäuren: 1,2 g

 

energiearm (kalorienarm), für Diabetiker geeignet, glutenfrei (Achtung: Sojasauce), laktosefrei, ballaststoffreich, cholesterinarm, reich an Eisen, reich an Omega-3-Fettsäuren

 

Kochen und Küche November 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gerollter Lammbraten mit Rosmarinerdäpfeln

Lammbraten mit Rosmarin und Erdäpfel


Spaghetti mit Avocados

Die Spaghetti mit Avocados sine ein cremiges Nudelgericht, das jedem schmeckt.


Fleischstrudel aus Erdäpfelteig

Kochen & Küche September 1998


Kräuteromelett mit Blattspinat

Kochen & Küche April 1999


Truthahn-Nudelsalat fruchtig-pikant

Kochen & Küche Dezember 2011


Gebackene Kräuter-Erdäpfel in Parmesanteig

Kochen & Küche Februar 2002


Eierschwammerlravioli

Kürbiskernöl-Ravioli mit Eierschwammerlfülle