Teig-Bonbons mit Huhn und Gemüse

Zutaten:

für ca. 20 Bonbons:
• 10 Blätter Tante Fanny Frischer Filo- oder Yufkateig
• 2 Hühnerfilets, würfelig geschnitten
• 2 EL Öl
• 1 Bund Jungzwiebel, in Ringe geschnitten
• 2 Karotten, würfelig geschnitten und blanchiert
• 125 g Crème Fraîche
• Salz, Pfeffer, Currypulver
• Butter zum Bestreichen


Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 40 Min.
Backzeit: Ober-/Unterhitze: 180° C, ca. 15 Min.
Heißluftofen: 170° C
1. Filo- oder Yufkateig ca. 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen.
2. Backrohr auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
3. Hühnerfleisch mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und in heißem Öl anbraten, auskühlen lassen.
4. Hühnerfleisch mit blanchierten Karotten, Jungzwiebel und Crème Fraîche vermengen.
5. Teigblätter in 4 gleich große Quadrate schneiden und mit zerlassener Butter bestreichen.
6. Je zwei Teigquadrate übereinander legen und die Masse am unteren Teil des Teiges so verteilen, dass links und rechts ca. 2 cm Rand frei bleibt. Den Teig einrollen, die Seitenenden wie „Bonbons“ zusammendrücken, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit zerlassener Butter bestreichen.
7. Im vorgeheizten Rohr ca. 15 Min. goldgelb backen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Min.
Backzeit: Ober-/Unterhitze: 180° C, ca. 15 Min.
Heißluftofen: 170° C

Tipp: Möchten Sie lieber etwas mehr Teig, so verwenden Sie 4 Teigquadrate übereinander (also 1 Blatt). Mit buntem Blattsalat oder einem würzigen Tomatensalat schmeckt dieses einfache und kreative Rezept hervorragend.

Tipp: Als Dip passt hervorragend eine Kräutersauce aus 250 g Sauerrahm mit fein gehackten Kräutern , Knoblauch, Salz und Pfeffer.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Grünes Spargelmousse

Kochen & Küche Mai 1999


Schinkensulz mit Eiervinaigrette

Die Osterjause der etwas anderen Art. Dieses Rezept eignet sich auch zur Resteverwertung nach Ostern.


Lachsdukaten auf Mangoldbett

Kochen & Küche Jänner 2004


Pikante Hirse-Kürbis-Suppe

reich an Silizium, vegetarisch, für Diabetiker geeignet, laktosearm, glutenfrei, cholesterinarm, reich an Eisen


Erdäpfelsuppe auf ungarische Art

Kochen & Küche Februar 1999