Thunfischsteak mit Kaki-Risotto

Thunfisch ist einer der beliebtesten Speisefische und die Süße der Kakis gibt dem Risotto einen speziellen Geschmack.

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Thunfischsteaks à ca. 160 g (1,5 cm dick)
2 EL Sesamöl
1 orange Chilischote
1 EL Öl zum Braten
Meersalz

Risotto
2 Kakis, nicht zu weich
2 EL Butter
250 g Risottoreis
1 TL mildes Currypulver
1 TL edelsüßes Paprikapulver
500 ml heißes Wasser
1 EL kalte Butter
Salz


Zubereitung

(40 Min. ohne Koch- und Bratzeit) „„Thunfischsteaks mit Küchenpapier trocken tupfen und anschließend mit Sesamöl auf beiden Seiten einpinseln. „„Die Chilischote waschen, der Länge nach halbieren, Stiel und Kerne entfernen, das Fruchtfleisch ganz klein schneiden und auf einer Seite der Steaks verteilen, mit Frischhaltefolie zudecken und beiseitestellen. „„Für das Risotto die Kakis waschen und den Blütenansatz entfernen, eine Kaki in kleine Stücke schneiden und mit dem Pürierstab pürieren, die zweite in 1 cm dünne Scheiben und danach in 1 cm kleine Würfel schneiden. „„Die Butter in einer Kasserolle schmelzen, Reis dazugeben und glasig rösten, Kakipüree, Curry- und Paprikapulver dazugeben, umrühren und nach und nach mit so viel Wasser aufgießen, dass der Reis immer bedeckt ist, stets umrühren und aufgießen, bis der Reis weich, aber noch kernig ist. „„Kurz vor Garende die Kakiwürfel und die kalte Butter einarbeiten, mit Salz würzen und abschmecken, beiseitestellen. „„In einer Pfanne das Öl erhitzen, Thunfisch einlegen, kurz anbraten, wenden und ebenfalls kurz braten, vom Herd nehmen, mit Meersalz würzen und kurz rasten lassen, danach die Steaks mit dem Kaki Risotto auf vorgewärmten Tellern anrichten. Nährwert je Portion Energie: 765 kcal Eiweiß: 43,8 g Kohlenhydrate: 47,5 g Fett: 44,6 g Broteinheiten: 4 BE Eisen: 2,6 mg Ballaststoffe: 2,7 g Cholesterin: 154 mg n-3-Fettsäuren: 8,4 g



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Käsespätzle

Käsespätzle sind ein traditionelles Gericht aus Österreich.


Überbackene Nudeln

Ein vegetarisches und günstiges Rezept ist überbackene Nudeln mit Wurzelgemüse und frischen Kräutern, was im Frühling und Sommer einfach wunderbar schmeckt.


Erdäpfel-Spatzen

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosearm, ballaststoffreich


Dinkelrisotto mit Fenchel

Risotto muss nicht immer aus Reis sein! Das Dinkelrisotto mit Fenchel nach Hildegard von Bingen ist eine besonders schonende und bekömmliche Alternative und eignet sich bestens, um den Körper auf sanfte und genussvolle Art zu entlasten. Rezept: Ulli...


Knödelrolle mit Sauerkraut

Kochen & Küche Februar 2001


Krautauflauf mit Käse überbacken

Glutenfreier Auflauf mit Resten vom Osterfest.