Tiroler Erdäpfelblattln

eine Tiroler Speise

Zutaten:

650 g Erdäpfel, mehlig 180 g Mehl, griffig 2 Eier 45 g Butter Salz und Pfeffer 1 Bund Schnittlauch Mehl zum Ausrollen Öl zum Ausbacken


Zubereitung

Die Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser weich kochen; danach sofort durch eine Erdäpfelpresse drücken und gut ausdampfen lassen; anschließend die Erdäpfel mit dem Mehl und den Eiern in einer Schüssel vermengen; die Butter leicht erwärmen und zu den Erdäpfeln geben; alles mit Salz und Pfeffer würzen und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten; danach 1/2 Stunde rasten lassen; den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Teigrad beliebige Formen ausschneiden; in einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen (ca. 140 Grad); um die Temperatur zu prüfen, einen kleinen Teigrest beidseitig ausbacken; bleibt das Teigstück zu lange bleich, ist das Öl noch nicht heiß genug; nimmt es allerdings zu rasch Farbe an, ist das Öl zu heiß und muss für einige Minuten von der Kochstelle genommen werden; ist die Probegelungen, die Erdäpfelblattln rasch goldbraun ausbacken; anschließend vorsichtig aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen; die Erdäpfelblattln auf vorgewärmten Tellern anrichten; mit Schnittlauch bestreuen und noch warm mit gemischtem Salat servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirisches Gerstelrisotto

Kochen & Küche März 2007


Gefüllte Vollkornpalatschinken

reich an Folsäure, für Diabetiker geeignet, ballaststoffreich, vegetarisch


Gemüseschmarren mit Kräuterdip

Eine pikante Variante des beliebten Klassikers der österreichischen Hausmannskost und ein richtiges Sommergericht! Dann da kann man, was das Gemüse betrifft, wirklich aus dem Vollen schöpfen!


Veganer Hartkäse nach Parmesan-Art

Zubereitung in wenigen Minuten. Das ideale Rezept für Einsteiger!


Süße Erdäpfelschnecken

Kochen & Küche Mai 2001