Tofuwürfel in Paradeissauce

Kochen & Küche Mai 1999

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
700 g Paradeiser
300 g Tofu
1 EL Olivenöl
4 EL Rotwein
4 EL Orangensaft
etwas Orangenschale
1/2 Lorbeerblatt
etwas Oregano, Basilikum,
Rosmarin und Thymian
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Von den Paradeisern den Strunk herausschneiden und die Haut einritzen; Paradeiser in kochendes Wasser tauchen, herausnehmen, abschrecken und die Haut abziehen; Paradeiser vierteln, entkernen und im Mixer pürieren; Zwiebel schälen und fein schneiden; Knoblauch schälen und zerdrücken; Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden.
Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen; Knoblauch etwas mitrösten; pürierte
Paradeiser, Wein, Orangensaft und Gewürze beifügen; Sauce ca. 8 Minuten einkochen lassen; zuletzt mit Pfeffer würzen; Tofuwürfel erst kurz vor dem Servieren in die Sauce geben; sie sollen zwar heiß werden, aber nicht zerfallen.
Zu Tofuwürfeln in Paradeissauce passen beliebige Teigwaren.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Hanfsamen-Taboulé

Der Hanfsamen-Taboulé ist ein außergewöhnlicher Salat mit orientalischem Touch.


Eierschwammerl-Nockerln

Kochen & Küche August 2000


Birnen-Käse-Tascherln

aus Blätterteig


Linsenlaibchen

Die Linsenlaibchen sind gut für Krebspatientinnen geeignet.


Spiralnudeln mit Shiitake- und Steinpilzen

Kochen & Küche Oktober 2011


Paradeisersuppe mit Haferflockennockerln

für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, vegetarisch


Melanzanicreme auf getoastetem Weißbrot

Kochen & Küche Juli 2004


Pannonische Käseknödel

Kochen & Küche April 2002