Topfenstrudel mit Erdbeersauce

Kochen & Küche Juni 1997

Zutaten:

(für 2 Strudel)
1 Doppelpackung (400 g)
Strudelteig (TK-Ware)
etwas Butter zum Beträufeln

Fülle:
125 g Butter
125g Staubzucker
500 g passierter Topfen
5 Eier
eine Prise Salz
geriebene Schale einer
halben Zitrone
1 Pck. Vanillezucker
3 entrindete Semmeln
vom Vortag
1/2 Becher Sauerrahm
ca. 1/4 l Milch zum Einweichen

Erdbeersauce:
600 g Erdbeeren
180 g Staubzucker
Saft einer Zitrone
Staubzucker zum Bestreuen
Fett für das Blech


Zubereitung

Die Eier trennnen; Butter mit der Hälfte des Zuckers, der Zitronenschale, dem Vanillezucker und dem Salz schaumig rühren; nach und nach die Dotter einrühren; die Semmeln in Milch einweichen, gut ausdrücken und durch ein feines Sieb streichen; die Semmeln mit dem Topfen in den Butterabtrieb einrühren. Die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen, ein Drittel des Eischnees mit dem Sauerrahm verrühren, vorsichtig unter den Butter-Topfenabtrieb heben und danach den restlichen Schnee beifügen.
Das Backrohr zu 180 Grad vorheizen; den Strudelteig laut Packungsvorschrift auftauen; auf einem bemehlten Küchentuch ausbreiten und mit zerlassener Butter beträufeln; die Topfenfülle auf den Teig verteilen und diesen mit Hilfe des Tuches zu einem Strudel einrollen; den Strudel auf ein gefettetes Backblech legen und ca. 40 Minuten lang zu schöner, goldbrauner Farbe backen. Für die Erdbeersauce die Erdbeeren waschen und putzen; die Hälfte der Erdbeeren mit dem Zitronensaft und dem Staubzucker kurz erhitzen und pürieren; die restlichen Erdbeeren halbieren bzw. die größeren Erdbeeren vierteln; die Fruchtstücke sodann in das Erdbeermark geben, wenn nötig noch etwas Staubzucker und Zitronensaft beifügen; diese Sauce warmhalten. Den Strudel etwas überkühlen lassen, portionieren, mit Staubzucker bestreuen und mit der Erdbeersauce servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Birnenkuchen aus Mürbteig

Kochen & Küche September 1999


Rhabarber-Vanilletorte

Frühlingshaft gut!


Apfeltorte

aus Mürbteig


Birnenplunderkuchen

Herbstlicher Genuss!


Birnen-Marillen-Crumble

mit Vanillesauce und Haselnuss-Wacholder-Crunch


Schokoladentorte

Besonders gut schmeckt die Schokoladentorte mit Preiselbeer- oder Marillenmarmelade!