Topinamburtarte

Die vegetarische Topinamburtarte mit Wildkräutern bietet wie viele andere Tarten eine wunderbare Möglichkeit, reste von Milchprodukten, Käse, Gemüse, Schinken oder Wurst zu verwerten.

Zutaten:

für 4–6 Portionen

Teig

70–80 ml kalte Milch

1 TL Rohrübenzucker

20 g Germ

1 Ei

 120 g Butter

120 g Dinkelvollkornmehl

130 g feines Dinkelmehl

1 Msp. Steinsalz

Fülle

350 g Topinambur, geschält

200 g Erdäpfel, geschält

150 g Karotten

 

2 Eier

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl • Steinsalz

1 TL schwarze Senfkörner

150 g Schafkäse

150 ml Sauerrahm

50 ml Obers

1 TL Quendel (Ersatz: Thymian)

Olivenöl zum Ausstreichen der Form

optional: Pfeffer, im Mörser frisch zerstoßen

2 EL würziger Käse, gerieben

1 Handvoll Wildkräuter, grob gehackt


Zubereitung

(45 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für den Teig für die Topinamburtarte kalte Milch, Zucker und Germ in einem Häferl verrühren, auf einem Brett Butter, Mehle und Salz abbröseln, eine Grube machen, Ei und Germmilch zugeben, den Teig kurz verkneten und 30 Minuten kühl rasten lassen.

Für die Fülle das Wurzelgemüse würfelig schneiden und über Dampf bissfest garen, anschließend gut abtropfen lassen, salzen und zur Seite stellen, Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken, Zwiebelringe in Öl bei mäßiger Hitze hell anrösten, Knoblauch und Senfkörner hinzufügen und weiterrösten, bis sich das Aroma entfalten hat – der Knoblauch darf auf keinen Fall braun werden, anschließend die Zwiebelmischung zur Seite stellen.

Schafkäse in Würfel schneiden, Eier, Sauerrahm, Obers, Quendel und etwas Salz verquirlen.

Eine ofenfeste Form mit Olivenöl ausstreichen, den Teig 1/2 cm dick ausrollen und die Form damit auskleiden, überschüssigen Teig am Rand einschlagen bzw. in Streifen über die fertige Tarte legen.

Das Gemüse auf dem Teig verteilen und salzen – nach Wunsch auch etwas pfeffern, dann zuerst die Zwiebelmischung und anschließend den Eier-Sauerrahm-Guss darauf verteilen, mit dem überstehenden Teig wie zuvor beschrieben verfahren.

Die Tarte im Backofen bei 170 °C backen, nach 15 Minuten den geriebenen Käse darüberstreuen und fertig backen, die Topinamburtarte mit Wildkräutern bestreut servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 587 kcal

Eiweiß: 18,6 g

Kohlenhydrate: 39,9 g

Fett: 39,2 g

Broteinheiten: 3 BE

Kalzium: 281 mg

Eisen: 5,6 mg

Zink: 2,6 mg

Ballaststoffe: 12,0 g

Cholesterin: 191 mg 

 

Rezept: Kochen und Küche November 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratene Gnocchi

Die gebratenen Gnocchi mit bunten Paradeiserraritäten & Rucola sind ein typisch italienisches Urlaubsgericht.


Spargelsalat aus dem Wok

Leichtes Wokgemüse mit Spargel, serviert auf frischem Blattsalat.


Erdäpfel-Semmelknödel

Die klassischen Semmelknödel einmal anders, passen als Beilage oder Hauptspeise.


Gegrillte Maiskolben und Erdäpfelscheiben

Kochen & Küche August 2000


Kräuterquiche

Ein knuspriger Mürbteigboden und als Fülle nichts als frisches Grün (frische Kräuter und Spinat) vollendet mit etwas Schafkäse machen diese Kräuterquiche von cookingCatrin (www.cookingcatrin.at) zu einem Muss für Kräuterliebhaber!


Kürbis-Knoblauch-Spaghetti

Kochen & Küche November 2012


Sauerkraut-Hirse-Laibchen

Rezept: Sandra Hillebrand, Kochen & Küche Jänner 2013


Eierschwammerlrisotto mit gelben Paradeisern

Ein köstliches, sämiges Herbstgericht.