Tortellini mit Spinatfülle und Knoblauch-Sauce

Mit selbst gemachten Nudeln können Sie Freunde und Familie immer beeindrucken! Hier der Klassiker mit herzhafter Spinatfülle! Und als Draufgabe gibt es noch eine Knoblauchsauce dazu!

Zutaten:

für 4 Portionen

Teig
200 g griffiges Mehl
1 Ei
3 Eidotter
1 EL Öl
1 Prise Salz
Fülle
250 g Blattspinat, blanchiert
1 EL Butter
1 TL glattes Mehl
50 ml Obers
150 g Parmesan, fein gerieben
2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
1 Ei
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
Sauce
4 Knoblauchzehen
1 TL Butter
100 ml Obers
1 EL Sauerrahm
1 Eidotter
Salz und Pfeffer
1 EL Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung

(60 Min. ohne Warte- und Garzeit) Für den Teig alle Zutaten am besten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten, mit Frischhaltefolie zudecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Für die Fülle den blanchierten, gut abgetropften Blattspinat klein schneiden, Butter in einer Pfanne erhitzen, Spinat zugeben und einige Minuten dünsten, mit Mehl stauben, vermischen und kurz schwenken.

Obers, Parmesan und Knoblauch zugeben, einmal aufkochen lassen, Pfanne vom Herd nehmen, das Ei einarbeiten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, abschmecken und vollständig auskühlen lassen.

Teig in Stücke teilen und diese nacheinander mit der Nudelmaschine zu 3 mm dünnen Bahnen ausrollen, auf den Teigbahnen im Abstand von ca. 6 cm mit einem TL die Fülle verteilen.

Mit einem Glas (6 cm Durchmesser) Kreise ausstechen.

Die ausgestochenen Kreise halbmondförmig zusammenklappen und den Rand gut festdrücken, danach zu Tortellini formen, die Enden der Teigtaschen gut zusammendrücken.

Die Tortellini in kochendes Salzwasser einlegen und zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen.

Für die Sauce den Knoblauch schälen und ganz klein schneiden, Butter in einer Kasserolle schmelzen, Knoblauch hell anschwitzen und mit Obers ablöschen, einige Minuten köcheln lassen, Kasserolle vom Herd nehmen, Sauerrahm und Eidotter mit dem Schneebesen einrühren, die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie einarbeiten und abschmecken.

Tortellini mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und mit der Sauce anrichten. Den übrig gebliebenen Teig am besten noch einmal mit der Nudelmaschine ausrollen, zu Suppen- oder Bandnudeln schneiden, danach einfrieren oder trocknen.

Kochschule: Tortellini selber machen

 

Nährwert je Portion
Energie: 570 kcal
Eiweiß: 23,7 g
Kohlenhydrate: 25,8 g
Fett: 41,5 g
Broteinheiten: 2 BE
Kalzium: 633 mg
Eisen: 4,7 mg
Zink: 3,2 mg
Ballaststoffe: 3,7 g
Cholesterin: 342 mg
Für Diabetiker geeignet, ballaststoffreich, reich an Kalzium, reich an Eisen, reich an Zink

Kochen & Küche Juni 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Teltower Rübchen in Karamellbutter

Kochen & Küche Oktober 2010


Kräuter-Eier

Kochen & Küche September 2001


Tofu-Spinat-Knödel

Dazu passen beliebige Gemüsesaucen oder Dips.


Biskuitomelett mit Champignons

Vegetarisches Omelett, das sich auch zur Resteverwertung eignet.


Kohlsuppe mit Haferflocken

Ausgiebige Fastensuppe, die satt macht.


Steirisches Chinakohlrisotto

Ein vegetarisches und glutenfreies Rezept ist das Steirische Chinakohlrisotto mit Cashewkernen.


Geröstete Steinpilze mit Erbsenpüree

Herrliches Pilzgericht.