Truthahn auf ungarische Art

Kochen & Küche November 2000

Zutaten:

2 Truthahnkeulen 2 EL Öl 2 Zwiebeln 1 EL Paprikapulver, scharf 1 EL Paradeismark 3/4 l Hühnersuppe 1 scharfer, roter Pfefferoni Schale von 1/2 Zitrone 2 Knoblauchzehen 4 EL Sauerrahm 1 EL Mehl 1/16 l Obers 2 große Paradeiser Salz und Pfeffer Petersilie zum Bestreuen


Zubereitung

Truthahnkeulen auslösen und in große Stücke schneiden; Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden; Truthahnteile mit Salz und Pfeffer würzen; Öl in einer Pfanne erhitzen, die Truthahnteile einlegen und an beiden Seiten anbraten; danach herausnehmen.

Im Bratrückstand die Zwiebeln goldbraun rösten, Paprikapulver einrühren und mit etwas Suppe ablöschen; mit einem Stück Zitronenschale, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen; zuletzt das Paradeismark einrühren. Truthahnfleisch und Pfefferoni einlegen und mit soviel Hühnersuppe auffüllen, dass das Fleisch bedeckt ist; zugedeckt ca. 3/4 Stunde köcheln lassen; wenn nötig mit Suppe ergänzen; aus den Paradeisern die Stielansätze herausschneiden; Paradeiser kurz blanchieren, abschrecken und die Haut abziehen; danach vierteln, entkernen und in Spalten schneiden; Sauerrahm mit Obers und Mehl verrühren, in die Sauce einrühren und aufkochen lassen, damit die Sauce bindet; Paradeisspalten einrühren und kurz erwärmen. Vor dem Servieren das Gericht mit Petersilie bestreuen; als Beilage passen beliebige Teigwaren. ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Putenrollbraten

mit Zwiebel-Walnussfülle und Jungzwiebel-Püree


Truthahn-Nudelsalat fruchtig-pikant

Kochen & Küche Dezember 2011


Truthahnspieße mit indischem Reis

Kochen & Küche April 1997


Weihnachtstruthahn

Geflügel und Wild zum Fest<br>Kochen & Küche Dezember 1997


Truthahn auf ungarische Art

Kochen & Küche November 2000


Kaltes Truthahnfleisch

Kochen & Küche September 2001


Truthahnkeule mit Wintergemüse

Köstliches Ofengericht für die kalte Jahreszeit!