Überbackene Paradeiser mit Amaranth-Füllung

glutenfrei, laktosearm, für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, ballaststoffreich, reich an Eisen

Zutaten:

für 4 Portionen
180 g Amaranth
4 große Paradeiser (à ca. 150 g)
150 g Zucchini
150 g Melanzani
10 g Rapsöl
1 Knoblauchzehe
Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
50 g Feta-Käse


Zubereitung

Amaranth nach Packungsanleitung kochen.
Paradeiser waschen, Deckel abschneiden, aushöhlen und umgedreht abtropfen lassen.
Zucchini und Melanzani würfeln und im heißen Öl ca. 5 Minuten andünsten, Amaranth und Petersilie sowie gepressten Knoblauch zugeben und pikant abschmecken.
Die Füllung in die Paradeiser geben und diese in eine Auflaufform setzen.
Den Feta fein würfeln und auf die Paradeiser streuen, im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 25 Minuten backen.
Dazu schmeckt Blattsalat sehr gut.

Zubereitungszeit: 45 Min.

Nährwert je Portion
Energie: 361 kcal
Eiweiß: 14 g
Kohlenhydrate: 34 g
Fett: 19 g
Broteinheiten: 3 BE
Ballaststoffe: 4,5 g
Cholesterin: 5 mg

Gesund genießen Februar 2010



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Roquefort-Crêpes

Kochen & Küche September 2000


Eierpfanne mit Lauch

Kochen & Küche April 1998


Rösti mit Steinpilzen

Kochen & Küche Oktober 2004


Gebackene Steinpilze

Kochen & Küche August 2003


Rote-Rüben-Schaumsuppe

Rezept Heide Steigenberger, Kochen & Küche November 2013


Kohlsuppe mit Haferflocken

Ausgiebige Fastensuppe, die satt macht.


Hanfsamen-Taboulé

Der Hanfsamen-Taboulé ist ein außergewöhnlicher Salat mit orientalischem Touch.


Fruchtriegel mit Leinsamen

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013