Überbackene Schinken-Sauerkrautröllchen

Rezept: Sandra Hillebrand, Kochen & Küche Jänner 2013

Zutaten:

für 4 Portionen

400 g magerer Schinken, in
dünne Scheiben geschnitten
1–2 EL mittelscharfer Senf
200 g frisches Sauerkraut
250 ml Gemüsesuppe
1 Lorbeerblatt
einige Pfefferkörner
Salz und Pfeffer
aus der Mühle
1 Prise Zucker
200 g Erdäpfel, gekocht
Butter für die Form
100 g Hartkäse, gerieben
1 Bund Schnittlauch


Zubereitung

(20 Min., Garzeit ca. 20 Min.)
Schinkenscheiben auf der Arbeitsfläche auflegen, dünn mit Senf bestreichen.
Sauerkraut gut abtropfen lassen, mit Gemüsesuppe, Lorbeerblatt und Pfefferkörnern in einem Topf zum Kochen bringen, 15–20 Minuten garen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
Kurz vor Garende die Erdäpfel schälen und grob raspeln (oder in kleine Würfel schneiden), zum Sauerkraut geben und erhitzen.
Die Sauerkraut-Erdäpfel-Mischung in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen und dann gleichmäßig auf den Schinkenscheiben verteilen, diese zusammenrollen und in eine gebutterte Auflaufform setzen.
Das Ganze mit geriebenem Käse bestreuen und im auf ca. 190 °C vorgeheizten Backofen 15–20 Minuten überbacken.
Die fertigen Schinken-Sauerkrautrollen auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit fein geschnittenem Schnittlauch bestreut servieren.

Nährwert je Portion
Energie: 327 kcal
Eiweiß: 40,6 g
Kohlenhydrate: 12,3 g
Fett: 12,2 g
Broteinheiten: 1 BE
Kalzium: 279 mg
Zink: 3,9 mg
Ballaststoffe: 3,8 g
Cholesterin: 99,8 mg

für Diabetiker geeignet, glutenfrei (Achtung: Senf), laktosearm, ballaststoffreich, cholesterinarm, reich an Zink, reich an Kalzium



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Couscous-Salat mit Gurke, Zitrone und Schafkäse

Der sommerliche Salat lässt sich leicht mitnehmen.


Spinatsalat mit Honigdressing

Leichter Frühlingssalat mit würzigem Dressing.


Schaumsüppchen von gelben Fisolen mit frittierten Brotscheiben

Zarte Suppe aus gelben Stangenbohnen mit frittierten Schwarzbrotscheiben als Beilage.


Grazer Krauthäuptelsalat mit gebackenem Ei, frittierten Erdäpfelraspeln und Speck

Der Grazer Krauthäuptelsalat mit gebackenem Ei ist ruck-zuck-fertig.


Gemüsesaucen-Basis

Die Gemüsesaucen-Basis ist vegan, glutenfrei und sehr gut für Krebspatientinnen geeignet.


Mit Polenta, Gemüse und Speck gefüllte Kohlrabi

Sehr hübsch und appetitlich sieht es aus, wenn man jeden Kohlrabi einzeln in kleinen Auflaufförmchen gart und gleich darin serviert.


Pfiffig gefüllte Kohlrabi

reich an B-Vitaminen, vegetarisch, für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, reich an Kalzium, reich an Vitamin C


Überbackene Gemüsepalatschinken

Kochen & Küche Juli 1997