Vanillebrezerln

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 1999

Zutaten:

(für ca. 35 Stück)
einige Tage vorher bereiten

260 g glattes Mehl
120 g Butter
150 g Staubzucker
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker

Vanillezucker zum Bestreuen
Dotter zum Bestreichen

Papier für das Backblech


Zubereitung

Mehl und Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben; kalte Butter rundum in Flocken verteilen; Ei und Vanillezucker beifügen und alles rasch zu einem glatten Mürbteig verkneten; den Teig in Alu-Folie wickeln und mindestens zwei Stunden im Kühlschrank rasten lassen; danach gut durcharbeiten und zu einer Rolle formen; diese wiederum in Stücke schneiden und daraus nicht zu dicke, ca. 15 cm-lange Stangerln formen.

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
Aus den Teigstangerln Brezerln formen und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech setzen; mit versprudeltem Dotter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr 10-12 Minuten zu heller Farbe backen; die Brezerln sofort vom Blech nehmen, mit Vanillezucker bestreuen und noch heiß in eine gut verschließbare Dose schlichten; das bewirkt, dass die Bäckerei ihr volles Aroma entfalten kann und mürbe wird. Die Vanillebrezerln sind auch als Schmuck für Ihren Christbaum bestens geeignet.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Sauerrahmtorte

Kochen & Küche März 2007


Fruchtplunder

Schnelles süßes Frühstück für den Sonntag.


Sommerliche Torte mit Blüten

Diese Torte wird nur unregelmäßig mit Creme eingestrichen, sodass es gewollt "schlampig" ausschaut. Danach kann sie beliebig mit essbaren Blüten oder Tortendekor verziert werden.


Polenta-Topfen-Auflauf mit Karamell-Birnen

Kochen & Küche Jänner 2013


Knusperkonfekt mit Schokolade und Cornflakes

Kochen & Küche Dezember 1997


Grießschmarren mit Zwetschkenröster

Kochen & Küche September 2005


Aloisia Ringerln

Kochen & Küche Februar 2005


Hippentüten mit Nougatmousse

Kochen & Küche Februar 2000