Vegane Faschingskrapfen

Dieser Krapfen verzichtet auf Tierprodukte und schmeckt köstlich.

Zutaten:

für 20 Stück
1 P. Trockengerm
300 ml lauwarmer Sojadrink
1–1,5 TL Steviapulver
500 g Dinkelmehl
1 Fläschchen Rum-Aroma
70 ml Sonnenblumenöl
ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
1 Prise Salz
etwas fein abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
300 g Kokosfett zum Ausbacken


Zubereitung

(40 Min., Wartezeit 45 Min., Backzeit 15 Min.)
Für die veganen Faschingskrapfen Germ im Sojadrink auflösen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten, zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Dann den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und in 20 Portionen teilen (oder den Teig 1 cm dünn ausrollen und ausstechen).

Die Teigstücke zu kleinen Kugeln schleifen, diese flach drücken und auf ein bemehltes Tuch setzen, zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Das Fett auf 160 °C erhitzen, die veganen Krapfen einlegen und schwimmend auf beiden Seiten backen.


Nährwert pro Stück
Energie: 184 kcal
Eiweiß: 5,9 g
Kohlenhydrate: 16,3 g
Fett: 10,6 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 3,3 g
Cholesterin: 85,0 μg

 

Kochen & Küche Februar 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.3 (4 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fruchtige Orangenkekse (vegan)

Vegane Kekse für Weihnachten.


Veganer Becherkuchen

Der vegane Becherkuchen ist ruck-zuck fertig und schmeckt immer gut.


Vegane Zimtsterne

Vegane Kekse


Vegane Heidelbeermuffins

veganer Muffin


Leichte helle Mousse au chocolat

Vegane Mousse aus Schokolade.


Himbeer-Schiffchen

Vegane Kekse mit Himbeerfüllung.


Abgetropftes Sojajoghurt nach Labneh-Art

Sojajoghurt abtropfen lassen.


Mandelcreme mit Erdbeeren

Vegane Mandelcreme mit frischen Erdbeeren.




interessant

klingt nach einer interessanten Alternative für meine veganen Freunde - Danke für das Rezept!!