Veganer Becherkuchen

Der vegane Becherkuchen ist ruck-zuck fertig und schmeckt immer gut.

Zutaten:

für 1 Kastenform (ca. 12 Stück)
2 Becher* Dinkelmehl
1 Becher Rohrzucker
1 Becher Mandeln, gerieben
1 Becher vegane Nussschokolade, grob gehackt**
1 P. Backpulver
1 1⁄2 Becher Wasser
Saft von 1 Zitrone
Kokosöl und Dinkelmehl für die Form
* 1 Becher = 200 ml
** Statt gehackter Schokolade kann man auch Dekor- Schokolade-Kügelchen verwenden)


Zubereitung

(15 Min. ohne Backzeit)
Für den veganen Becherkuchen alle trockenen Zutaten für den Teig in eine passende Schüssel geben und mit einem Kochlöffel gut vermischen.
Zuletzt nach und nach das Wasser und den Zitronensaft zugeben und gut verrühren (die Masse sollte nicht zu weich sein).
Die Kastenform mit Kokosöl einfetten und mit Dinkelmehl ausstauben.
Die Masse in die Form füllen, glatt streichen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft auf unterster Schiene 45 Minuten backen (Nadelprobe machen: mit einer Stricknadel oder einem langen Spieß in den Kuchen stechen, wenn kein Teig mehr an der Nadel klebt, ist der Kuchen fertig, sonst noch einige Minuten im Ofen lassen).
Den fertigen veganen Becherkuchen auskühlen lassen, aus der Form stürzen und in Stücke schneiden.

Nährwert pro Stück
Energie: 217 kcal
Eiweiß: 4,5 g
Kohlenhydrate: 33,7 g
Fett: 7,0 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 3,4 g
Cholesterin: 0 g

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Zwetschkenmuffins

Kochen & Küche September 2000


Wiener Nussauflauf

Kochen & Küche November 2002


Großer Jägerbrownie

Der Jägerbrownie mit Preiselbeermarmelade bildet den idealen Abschluss eines feinen Wild-Essens!


Topfen-Apfel-Schnitten

Kochen & Küche Oktober 2005


Strauben aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche Februar 2000


Wiener Zwieback aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche Oktober 1997


Saftiger Rhabarber-Kakao-Kuchen

Saisonaler Genuss!


Apfeltorte

aus Mürbteig