Waldviertler Kürbisgemüse

Der Kürbis - die größte Beere der Welt!

Zutaten:

1 kg geschnittener Kürbis
1 kleine Zwiebel
5-6 Paradeiser
Butter
Mehl
Salz
Dill

Zubereitung

Die Zwiebel fein hacken und in Butter glasig werden lassen, mit Wasser aufgießen und den geschnittenen Kürbis dazugeben und sanft köcheln. Das Wasser soll den Kürbis bedecken.
Paradeiser schälen, entkernen und Fruchtfleisch würfelig schneiden, hinzugeben und dünsten bis der Kürbis weich ist.
Mit in etwas Wasser angerührtem Mehl eindicken, salzen und mit reichlich Dill abschmecken.
Anstatt Kürbissen kann man auch Zucchini nehmen. Dazu mittelgroße Zucchini blättrig schneiden.


Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Zucchinisalat

Eingemachter Salat aus Zucchini, Sellerie und Paprika.


Rondini mit Bulgurfülle

Zu den Rondini mit Bulgurfülle passt sehr gut eine Paradeissauce.


Gefüllte Zucchinischiffchen

Zucchinischiffchen mit Schmelzkäse und Paprika


Gemüsepfanne mit Lachsforelle

Gemüsepfanne aus dem Wok mit Lachsforellen-Filet.


Lauwarmer Gemüsesalat mit Nonno Nanni

Der Robiola von Nonno Nanni ist mit seiner cremigen Konsistenz und dem leicht säuerlichen Geschmack der ideale Käse für geschmackvolle Vorspeisen, wie dieser lauwarme Gemüsesalat.


Serbischer Gjuwetsch (Auflauf)

für Figurbewusste!


Selbst gemachte Nudeltascherln

Nudeltascherln mit Zitronen-Zucchini-Fülle, ist ein vegetarisches Gericht, was überall beliebt ist.