Walnuss-Baiser-Torte

Die Walnuss-Baiser-Torte aus Vollkornmehl verführt uns mit ihrem wunderbar nussigen Geschmack. Man kann die Torte einmal durchschneiden und mit erwärmter Marillenmarmelade füllen.

Zutaten:

für 1 Torte (20 cm Durchmesser, ca. 8–10 Stück)

80 g Butter

100 g Rohrohrzucker

5 Eier

je ½ TL Zimt- und

Gewürznelkenpulver

150 g Weizen-Vollkornmehl

1 TL Backpulver

80 g Kristallzucker

80 g Walnüsse, gerieben

abgeriebene Schale von ½ Orange, unbehandelt

Butter und Walnüsse für die Form


Zubereitung

(35 Min. ohne Backzeit)

Für die Walnuss-Baiser-Torte die Butter in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad zerlassen, den Rohrohrzucker in einen Schneekessel geben.

Drei Eier trennen, Eiklar in eine Schüssel geben und kalt stellen, Dotter und die zwei ganzen Eier zum Rohrohrzucker geben und mit dem Zimt und Nelkenpulver mit dem Mixer schaumig aufschlagen.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit der flüssigen Butter in die Masse einarbeiten.

Einen Tortenreifen mit Backpapier einschlagen (Anleitungsbilder dazu www.kochenundkueche.com /Kochschule), mit Butter befetten und mit Walnüssen ausstreuen.

Den Reifen auf ein Backblech setzen, die Masse einfüllen und in den kalten Backofen (mittlere Schiene) schieben, die Temperatur auf 180 °C Umluft einschalten und ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die drei Eiklar mit dem Kristallzucker steif schlagen und danach die Walnüsse mit den Orangenschalen unterheben, den Kuchen aus dem Ofen nehmen, Baisermasse daraufgeben und glatt streichen.

Die Torte nochmals ca. 15 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, den Tortenring entfernen und die Walnuss-Baiser-Torte vollständig auskühlen lassen, danach in beliebige Stücke schneiden.

 

Nährwert pro Stück

Energie: 350 kcal

Eiweiß: 8,0 g

Kohlenhydrate: 35,3 g

Fett: 19,7 g

Broteinheiten: 3 BE

Eisen: 1,6 mg

Zink: 1,5 mg

Ballaststoffe: 2,6 g

Cholesterin: 157 mg

n-3-Fettsäuren: 930 mg

 

Rezept: Kochen und Küche November 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Cakepops von der Törtchenprinzessin

Die hübschen Cakepops sind ein wahrer Hingucker auf dem Kaffeetisch!


Lauwarmer Zitronenkuchen

Kochen & Küche Mai 2009


Joghurttorte mit Winterfrüchten

Weil Obstkuchen auch im Winter schmecken!


Sommerliche Torte mit Blüten

Diese Torte wird nur unregelmäßig mit Creme eingestrichen, sodass es gewollt "schlampig" ausschaut. Danach kann sie beliebig mit essbaren Blüten oder Tortendekor verziert werden.


Schusterstrudel - Vargabéles

Es gibt kaum eine Speise, die die Phantasie der Köche und Köchinnen so inspirierte wie der Strudel. Die ältesten nachweisbaren Rezepte finden wir in handgeschriebenen Kochbüchern von 1629, ein gedrucktes Rezept im


Flammkuchen mit Nüssen und Weintrauben

Der Flammkuchen kann auch noch mit Camembert verfeinert werden. Dazu einfach etwas Camembert in grobe Stücke schneiden und gemeinsam mit den Nüssen und Weintrauben auf dem Teig verteilen.


Panamatorte aus Großmutters Kochbuch

Torte mit Buttercreme.


Kriecherl-Pflaumen-Strudel aus Topfenblätterteig

Kochen & Küche September 2013