Walnussbrot

für Diabetiker geeignet, laktosefrei, fruktosearm, cholesterinarm, reich an Omega-3-Fettsäuren, ballaststoffreich

Zutaten:

für 1 Brot (ca. 1 kg)
500 g Weizenmehl, griffig
50 g Buchweizenmehl
50 g Traubenkernmehl
50 g Hirseflocken
50 g Reisflocken
10 g Trockengerm
1 ½ TL Salz
1 TL Honig
1 EL Walnussessig
600 ml lauwarmes Wasser
200 g Walnusskerne,
grob gehackt
Walnussöl für die Kastenform
und zum Bestreichen


Zubereitung

(75 Min., Wartezeit 30 Min.)
Die Mehlsorten mit Hirse- und Reisflocken und Trockengerm in einer geeigneten Schüssel vermischen.
Salz, Honig, Essig und Wasser zugeben und mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.

Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und Walnusskerne mit beiden Händen einarbeiten.
Aus dem Teig einen Wecken formen und diesen in eine mit Walnussöl befettete Kastenform legen, fest andrücken und mit nassen Händen glatt streichen.

Die Form in den auf 45 °C vorgeheizten Backofen stellen und 30 Minuten gehen lassen, herausnehmen, den Backofen auf 200 °C aufheizen und das Brot darin 60 Minuten backen.
Das Brot aus dem Ofen nehmen, aus der Form stürzen und die Oberfläche mit Walnussöl einpinseln, danach auf einem Rost auskühlen lassen.

Nährwert je 100 g
Energie: 239 kcal
Eiweiß: 6,3 g
Kohlenhydrate: 31,4 g
Fett: 9,8 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 5,2 g
Cholesterin: 6,5 μg

Gesund genießen November 2011



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfenblätterteig

Topfen Blätterteig eignet sich als Grundlage für einen pikanten Strudel.


Mince Pie

Gefüllte Weihnachtstörtchen aus Großbritannien.


Fladenbrot mit Weizenkörnern

Kochen & Küche Juni 1998


Pizza-Dip

Wer mag, kann den vegetarischen Pizza-Dip aus der Pfanne noch mit fein geschnittener Salami, Schinken oder Gemüse verfeinern.


Ostermännchen aus Germteig

Die Ostermännchen aus Germteig sind ein Gebildgebäck, das typischerweise zu Ostern in Deutschland gebacken wird.


Schinkenstangerln

Kochen & Küche März 1998


Fruchtriegel mit Leinsamen

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013