Warmer Apfelkuchen aus der Dose

Den Kuchen kann man mit einem Schuss Eierlikör servieren.

Zutaten:

für 3 Apfelkuchen aus der Dose
125 g kalte Butter
1,5 Tassen Weizenmehl
1 Ei 
5 EL Haselnüsse, gerieben
3 EL brauner Zucker
¼ Tasse eiskaltes Wasser
Fülle
3–4 Äpfel 
100 g Butter
3 EL Sauerrahm
3 EL brauner Zucker
½ TL Zimt

Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Warte- und Backzeit)
Für den Teig für den warmen Apfelkuchen aus der Dose die Butter würfeln, Butterwürfel mit Mehl, Ei, Nüssen und Zucker verkneten, zuletzt das kalte Wasser einkneten, den Teig im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kalt stellen.
Drei leere Dosen gründlich auswaschen und einfetten, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Dosen damit auskleiden, dabei den Teig am Rand 1 cm über den Rand biegen.
Für die Fülle die Äpfel waschen, putzen, vom Kerngehäuse befreien, schälen und würfeln, die Butter schmelzen.
Die Butter mit den Apfelwürfeln vermischen, Sauerrahm, braunen Zucker und Zimt untermischen.
Die Fülle auf den Mürbteig in die Dosen geben, die Dosen mit Alufolie abdecken und an den Rand der Glut stellen (die Hitze soll
nicht zu groß sein), wenn der Mürbteig hellbraun und knusprig ist, ist der warme Apfelkuchen aus der Dose fertig.


Nährwert je Portion
Energie: 473 kcal
Eiweiß: 6,6 g
Kohlenhydrate: 46,1 g
Fett: 29,3 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Ballaststoffe: 3,5 g
Cholesterin: 86,7 g


ballaststoffreich


Kochen & Küche August 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Böhmische Taler

Kochen & Küche April 2005


Blättertorte aus Heidenmehl

verziert mit kandierten Kirschen


Topfenkuchen – mürb und saftig

Kochen & Küche, März 1994


Pistazienstollen

Weihnachtsstollen und Früchtebrote - Kochen & Küche Dezember 2005


Osterkranz aus Plunderteig

Kochen & Küche April 2003


Schokolade-Maronitorte

Kochen & Küche Dezember 1999


Anisbrot

ein aromatischer Teekuchen<br>Kochen & Küche Jänner 1998


Topfenkuchen

Kochen & Küche Februar 2004