Weihnachtsgebäck von Fr. Stöckl aus Niederösterreich

Mohnstollen mit Zwetschkenfüllung

Zutaten:

100 g Butter
80 g Staubzucker
200 g Topfen 40 %
1 Ei
1 Prise Salz
1 P. Vanillezucker
40 g Mandeln
40 g Aranzini
40 g Zitronat
ger. Schale von ½ Zitrone
250 g Mehl glatt
2 Kl. Backpulver
Mehl griffig zum Ausarbeiten
30 g Butter
Staubzucker

Zwetschkenfüllung:
200 g Dörrzwetschken
5 El. Zwetschkenschnaps

Mohnfüllung:
80 g Rosinen
1/8 l Milch
50 g Staubzucker
50 g Butter oder Margarine
Schale ½ Orange
120 g Mohn gemahlen
3 El. Rum


Zubereitung

Zwetschken klein schneiden und in Schnaps über Nacht marinieren. Für die Mohnfülle Rosinen waschen, Milch mit Zucker und Fett aufkochen. Rosinen und Orangenschale beifügen, Mohn nach und nach einrühren und bei geringer Hitze etwa 2 Minuten kochen. Von der Hitze nehmen, Rum unterrühren und Masse überkühlen lassen.
Teig: Fett mit Zucker schaumig rühren, Topfen, Ei, Salz und Vanillezucker unterrühren. Mandeln, Aranzini und Zitronat fein hacken und mit Zitronenschale vermengen. Mehl mit Backpulver versieben und unter die Topfenmasse kneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dicken Oval auswalken. Zwetschkenfüllung darauf verteilen und mit einem Esslöffel glatt streichen.
Teig der Länge nach zur Mitte klappen, mit dem Nudelwalker vorsichtig flachdrücken und zur ursprünglichen Größe auswalken. Mohnfüllung darüber streichen.
Tipp: Rand 2 cm breit aussparen.
Teig der Länge nach zusammenklappen, sodass das untere Teigstück etwas vorsteht. Teigenden vorsichtig zusammendrücken. Auf ein befettetes Blech legen und im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei 180°C etwa 45 Minuten backen.
Noch heiß mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gedeckte Apfeltarte

mit Ahornsirup


Buchteln

Flaumiger Germteig, gefüllt mit Marillenmarmelade.


Goldhirseauflauf mit Himbeersauce

Kochen & Küche Juli 1997


Apfelkuchen mit Marzipan

Kochen & Küche März 1998


Apfelschnitten mit Vollkornzwieback und Hirse

Dieser dünne Apfelkuchen wird ohne Mehl zubereitet. Stattdesen kommen Zwiebackbrösel, Kürbiskerne und Hirse hinein. Die Äpfel machen ihn saftig und der Limettensaft verleiht ihm einen Hauch Säure!


Überbackene Birnen

Süße Birnenhälften mit Eis.


Gewürzkuchen aus Vollkornmehl

Kochen & Küche Oktober 2003