Weintraubencharlotte auf Ruländer

Variationen sind immer interessant

Zutaten:

5 Eier
70 g Zucker
40 g ger. Haselnüsse
65 g Mehl;
4 Blatt Gelatine
3 Dotter
80 g Zucker
Saft einer halben Zitrone
¼ l Dessertwein
4 Eiklar;
¼ l Wein
70 g Zucker
4 Blatt Gelatine


Zubereitung

Eier trennen, Dotter mit Zucker schaumig rühren, das Eiklar zu festem Schnee schlagen. Mehl und Haselnüsse vermischen und gemeinsam mit dem Schnee unter die Dottermasse heben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech dünn aufstreichen und bei 200 Grad backen.
Für die Creme die Gelatine einweichen, die Dotter mit Zucker schaumig rühren. Gelatine ausdrücken und bei kleiner Hitze schmelzen. Zitrone, Weißwein und die flüssige Gelatine zur Dottermasse geben, durchrühren und anstocken lassen. Das Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.
Für das Gelee Gelatine einweichen und ausdrücken.
Wein mit Zucker aufkochen und abschäumen, Gelatine beigeben und abkühlen lassen.
Kleine Muskattrauben zum Belegen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fruchtplunder

Schnelles süßes Frühstück für den Sonntag.


Birnen-Marillen-Crumble

mit Vanillesauce und Haselnuss-Wacholder-Crunch


Brombeerkuchen mit Puddingpulver

Süßes Beerenküchlein mit Vanillepudding.


Gefüllte Brandteigkrapferln

Kochen & Küche April 2002


Brownie-Herzen

Aus Brownie-Teig ausgestochene Herzen garniert mit Erdbeeren - zuckersüß!