Weißer Spargel mit Mettwurstknöderln

Kochen & Küche Mai 2003

Zutaten:

für 4 Portionen
1 kleine Zwiebel
250 g Mettwurst
1 Ei
50 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
500 g weißer Spargel
1 EL Zucker, 1 EL Butter
150 g Erbsen (TK-Ware)

Sauce
30 g Butter
20 g Mehl
1/8 l Obers
2 Bund Petersilie
1 1/2 TL Zitronensaft
1 Dotter

Petersilie zum Bestreuen


Zubereitung

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden; mit Mettwurst, Ei und Semmelbröseln verkneten; danach salzen und pfeffern; 20 kleine Knödeln formen; im heißen Öl goldbraun anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Spargel großzügig vom Kopf weg schälen und die Enden abschneiden; Spargel in etwa 5 cm Stücke schneiden, in kochendem Salzwasser mit dem Zucker und der Butter 5 - 8 Minuten garen; die Erbsen zugeben und weitere 2 Minuten garen; abgießen und dabei den Spargelsud auffangen.

Die Butter aufschäumen lassen; das Mehl darin anschwitzen; zwei Drittel des Obers und etwas Spargelsud zugießen und 5 Minuten schwach kochen lassen; Spargelstücke Erbsen und Mettwurstknödel vorsichtig untermischen; 5 Minuten ziehen lassen; Petersilie waschen, hacken (2 EL davon zum Garnieren bereit stellen) und zum Ragout geben; mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen; restliches Obers und Dotter verrühren und die Sauce damit legieren; das Gericht mit Petersilie bestreut servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratener Kohl mit Gemüse-Fleischfülle

Kochen & Küche November 2001


Chili con carne

Kochen & Küche Juli 2002


Hühnernuggets mit Wokgemüse

in Sesam paniert mit Basmatireis


Gebackene Rehmedaillons

Kochen & Küche November 2002


Saiblingfilets auf Rote Rüben-Nudeln

Festliche Fischgerichte - Kochen & Küche Dezember 2005


Gebratene Schweinsmedaillons mit Gemüsesalat

Kochen & Küche August 2005


Fischfond

Fischfond ist eine ideale Grundlage für Fischsuppen und -saucen. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält er sich ca. 4 Tage, tiefgekühlt, 3-4 Monate. Verfeinert werden kann der Fond mit Gemüsefenchel, Zitronengras oder -verbene, gelben Paradeisern etc.