Weißkrauttopf mit Knoblauchwurst

Kochen & Küche Jänner 2003

Zutaten:

1 kg Weißkraut
80 g durchzogener Speck
2 mittlere Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 EL glattes Mehl
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1/2 EL Kümmel, ganz
1 Prise scharfes Paprikapulver
400 g Knoblauchwurst
Rindsuppe zum Aufgießen
1/8 l Weißwein
gehackte Petersilie zum
Bestreuen


Zubereitung

Das Weißkraut waschen, putzen, vierteln und den Strunk wegschneiden; das Kraut in grobe Streifen schneiden, salzen und bei Zimmertemperatur ca. 20 Minuten rasten lassen; die entstandene Flüssigkeit gut auspressen; die Zwiebeln schälen und fein hacken.

Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheibchen schneiden; den Speck von der Schwarte trennen und grobwürfelig schneiden; die Wurst in Stücke schneiden.

Den Speck in einem großen Topf auslassen; Zwiebeln und Mehl darin goldgelb rösten; sodann Weißkraut, Knoblauch und Gewürze beifügen und alles zusammen kurz durchrösten lassen; mit dem Weißwein ablöschen und mit Rindsuppe aufgießen; danach die Wurst zugeben und auf kleiner Flamme weich köcheln lassen; wenn nötig mit noch etwas Suppe oder Wasser aufgießen; den Weißkrauttopf anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Katerfrühstück

Nach der Fußballparty!


Erdäpfelnockerln mit Käse und Schinken

Kochen & Küche November 1998


„Gefülltes“ Erdäpfelpüree

Kochen & Küche Februar 2015, Rezept aus dem Buch Kochen mit Resten, Foto: A. Jungwirth


Hendlbrust auf italienische Art

Polentataler passen als Beilage gut dazu.


Rumpsteaks mit Kastanienkruste

Kochen & Küche November 2000


Putensteaks mit überbacken Paradeisern

Zu den Putensteaks mit überbackenen Paradeisern passen Nudeln und Salat hervorragend dazu.