Wespennester mit Mandeln und Rosinen

Zutaten:

100 g Butter 100 g Schmalz 5 Eier 2 Löffel Zucker 250 ml Milch 550–560 g Mehl 25 g Hefe Belag (Menge nach Belieben) Zucker abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone Zimt Mandeln Rosinen Weinbeeren Schmalz für die Form


Weitere Infos:

 Germteig Rezepte  Mandel Rezepte

Zubereitung

Für den Teig die Butter mit dem Schmalz schaumig schlagen, vier Dotter und ein Ei, drei Löffel Zucker, die Milch und die (mit etwas Zucker abgerührte) Hefe dazugeben. Alles vermischen, danach das Mehl sorgfältig einarbeiten. Den Teig in eine Schüssel füllen und zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa messerrückendick auswalken. Aus dem Teig zwei Finger lange und drei Finger breite Streifen schneiden, diese zuckern und mit einem Gemisch aus abgeriebener Zitronenschale, Zimt, Mandeln, Rosinen und Weinbeeren (der Belag darf reichhaltig sein) belegt. Die Streifen zusammenrollen und in eine mit reichlich Schmalz gefettete Form schichten. Alles nochmals gründlich mit zerlassenem Schmalz bestreichen, danach erneut aufgehen lassen. Im Backofen bei guter Hitze (180–200 °C) goldgelb backen,dann aus der Form stürzen, die einzelnen „Wespennester“ voneinander lösen und mit reichlich Zucker bestreut servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Warmer Haselnusskuchen

Kochen & Küche November 2000


Kiwi-Topfentorte

Kochen & Küche Februar 2003


Dinkelkuchen mit Roter Grütze und Zitronen-Buttermilch-Guss

Rote Grütze mit Buttermilch und Sauerrahm als Topping auf einem Kuchen.


Burgenländische Steppdecke

Fruktosearmer Blechkuchen mit Topfenmasse