Whiskey-Trüffeln

Whiskey-Trüffeln ist eine typische Spezialität aus Irland.

Zutaten:

für ca. 20–25 Stück (je nach Größe)

150 g dunkle Schokolade (75 %)

150 ml Crème fraîche und Mascarpone 1:1 gemischt oder 150 g Crème fraîche

25 g Butter  

2 TL irischer Whiskey

1 gestrichener EL Sahnejoghurt (stichfest)

25 g Kakaopulver

Konfektkapseln


Zubereitung

Für die Whiskey-Trüffeln die Schokolade in Stücke brechen und in der Küchenmaschine zu einem feinen Granulat zerkleinern.

Die Mischung aus Crème fraîche und Mascarpone mit Butter und Whiskey in einer kleinen Kasserolle aufkochen.

Die Küchenmaschine auf kleine Stufe schalten und die Mischung durch die Öffnung des Deckels zur Schokolade geben, weiterrühren, bis eine homogene Masse entsteht, das Joghurt zugeben und noch kurz weiterrühren.

Dann diese recht flüssige Masse in eine Schüssel umfüllen, abkühlen lassen, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen (so dickt die Masse ein).

Am nächsten Tag das Kakaopulver auf die Arbeitsfläche oder auf eine flache Platte sieben und die Konfektkapseln bereitstellen.

Die Hände mit Kakao bestauben, jeweils ca. ½ TL der Masse zu Kugeln rollen, diese anschließend in Kakao wälzen und sofort in Konfektkapseln setzen.

 

Je kürzer die Masse in der Hand bearbeitet wird, desto besser, denn die Wärme der Hände bringt die Schokolade leicht zum Schmelzen. Die Trüffeln in eine Dose geben und verschließen. Im Kühlschrank lagern und innerhalb von 3 Tagen verbrauchen oder einfrieren. Da die Whiskey-Trüffeln jedoch sehr einfach und schnell zuzubereiten sind, empfiehlt es sich, öfter eine kleine Menge frisch herzustellen.

 

In Irland …

… werden zu Weihnachten häufig „Shortbreads“, einfache, knusprige Kekse aus braunem Zucker, Butter und Mehl (im Verhältnis 1:2:4) gebacken. Manchmal wird traditionell der auch in England berühmte „Plumpudding“ serviert. Ein irischer Freund hat uns dazu ein Rezept aus einem Kochbuch aus dem Jahre 1905 zugeschickt. Die Zubereitung war eher vage angegeben: „Alles vermischen und 14 Stunden(!) kochen …“ So haben wir doch auf ein anderes Rezept zurückgegriffen, das eine für Irland typische Zutat enthält: Whiskey darf bei vielen Gebäcksorten auf der grünen Insel nicht fehlen!

 

Rezept: Catrin Neumayer, www.cookingcatrin.at  Kochen und Küche November 2015




Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Centenarios (Mürbe Kekse mit Marmelade)

Ausgezeichnete Kekse aus Amerika.


Whiskey-Trüffeln

Whiskey-Trüffeln ist eine typische Spezialität aus Irland.


Chocolate-Cornflakes-Crossies

Schoko-Cornflakes-Knusperkekse sind typisch nordamerikanische Kekse.


Peppernøtter (Pfeffernüsse)

Spezialität aus Skandinavien für das Weihnachtsfest


Mince Pie

Gefüllte Weihnachtstörtchen aus Großbritannien.


Rochers coco (Kokosberge mit Schokolade & Krokant)

Feine Leckerreien aus Frankreich.


Chinese Walnut Cookies (Chinesische Walnusskekse)

In China seit dem 16. Jahrhundert bekannt und wurden traditionell zum Neujahrsfest, dem wichtigsten chinesischen Feiertag gebacken.