Whoopie Pies mit Chocolate-Chip-Eis

Vanilleeis mit Kuchen- und Schokostückchen.

Zutaten:

für ca. 16 Whoopie Pies

Teig

170 g Butter 

130 g Zucker

1 P. Vanillezucker

2 Eier Größe L 

250 g Mehl

4 EL Kakao (ungesüßt)

1 Prise Salz 

1 TL Backpulver

Eis (ergibt 500 ml)

4 Eidotter 

4 P. Vanillezucker

Mark von 2 Vanilleschoten

380 ml Milch

225 ml Schlagobers

Schokoladenkuchen aus der Mikrowelle (für 2 Tassen)

½ Tasse* Mehl (ca. 75 g)

½ Tasse Zucker (ca. 75 g)

6 TL Sonnenblumenöl

1 Ei 

½ P. Backpulver

5 TL Kakaopulver 

etwas Milch

Schokoladestückchen nach Belieben

*1 Tasse entspricht 250 ml


Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Back- und Wartezeiten)

Für die Whoopie Pies die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Eier einrühren. Das Mehl mit Kakao, Salz und Backpulver vermischen, die Mehlmischung nach und nach in die Eiermasse einrühren. Den Teig mit einem Eisportionierer auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen und die Whoopie Pies ca. 12 Minuten backen, auskühlen lassen.

Für das Eis die Eidotter mit Vanillezucker und Vanillemark aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Die Milch etwas erhitzen (nicht zu heiß werden lassen) und langsam unter ständigem Rühren in die Zucker-Ei-Mischung einrühren, das Schlagobers aufschlagen und unterheben. Die Eismasse in die Eismaschine geben und ca. 1 Stunde rühren lassen.

Für den Tassenkuchen alle Zutaten zu einer glatten Masse ohne Klümpchen verrühren, in zwei Tassen füllen und in der Mikrowelle 3 Minuten bei 600–750 Watt backen, vorsichtig aus der Mikrowelle nehmen und auskühlen lassen, dann den Kuchen zerbröseln. Wenn die Eismasse noch nicht ganz fest ist, die Kuchenstücke und so viele Schokostücke einrühren wie gewünscht.

Die Whoopie Pies auskühlen lassen und mit je 1 ½ Esslöffeln Chocolate-Chip-Eis füllen, sofort genießen.

Zubereitung ohne Eismaschine

Die Eismasse in einen Topf oder eine Schüssel mit Deckel geben und im Gefrierfach mindestens 3–4 Stunden einfrieren, nach einer Stunde gut durchrühren, die Kuchenstücke und die gehackte Schokolade unterheben.

cookingCatrins Extra-Tipp: Es können statt der Kuchenstücke auch Keksreste für das Eis verwendet werden.

 

Nährwert pro Stück

Energie: 296 kcal

Eiweiß: 5,3 g

Kohlenhydrate: 25,6 g

Fett: 19,3 g

Broteinheiten: 2 BE

Ballaststoffe: 2,1 g

Cholesterin: 131 mg



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Marillen-Rahmkuchen

Ein knuspriger Boden aus Mürbteig mit einem cremigen Rahm-Guss und fruchtigen Marillen.


Erdbeer-Mitzi

Marmorkuchen mit Erdbeercreme gefüllt.


Haferflockenschmarren

mit Birnenkompott


Kulítsch - Osterkuchen aus der Ukraine

Ukrainische Spezialität für Ostern.


Zwetschkenmuffins

Kochen & Küche September 2000


Zimtparfait mit Erdbeersauce

Kochen & Küche März 2003


Plunderteig-Kolatschen mit Haselnussfülle

Kochen & Küche März 2006


Grießknödel mit Kompottzwetschken-Fülle

Hier eine Variante, Grießknödel süß zuzubereiten.