Wildmedaillons mit Vogelbeerchutney

Wildmedaillons mit Vogelbeerchutney

Zutaten:

900 g Beeren (Vogelbeeren - Ebereschendolden)
3 Zwiebel(n), (ca. 300 g)
2 Tomate(n), (ca. 200 g)
2 Paprikaschote(n), rote (à ca. 200 g)
2 EL Rosinen
400 ml Essig (Weißwein-Essig)
Salz und Pfeffer
½ TL Zimt
750 g Gelierzucker, (1:1)
8 Wild - Medaillons (z. B. Wildschwein- oder Hirsch- Medaillons; à ca. 50 g)
1 EL Öl


Zubereitung

Ebereschen waschen und von den Dolden zupfen. 700 g Beeren abwiegen.
Zwiebeln schälen. Tomaten einritzen, überbrühen und häuten. Paprika putzen, waschen. Alles fein würfeln. Rosinen waschen.
Zwiebeln, Gemüse, Beeren, Rosinen, Essig, ca. 1 TL Salz, Pfeffer und Zimt verrühren. Aufkochen und bei milder Hitze ca. 1 Stunde köcheln. Öfter umrühren.
Topf vom Herd ziehen. Gelierzucker unterrühren und alles bei starker Hitze aufkochen. Unter ständigem Rühren ca. 4 Minuten sprudelnd kochen. Sofort in 4 vorbereitete Twist-off-Gläser (à 250 ml Inhalt) füllen und verschließen. Chutney umgedreht auskühlen lassen.
Fleisch trocken tupfen, in Form binden. Im heißen Öl pro Seite ca. 3-4 Minuten braten, würzen. Je 2 Medaillons und 2-3 EL Chutney anrichten.
Dazu: grüne Bohnen, Birnen und Salzkartoffeln.
Das übrige Chutney hält sich unangebrochen 6-9 Monate.
Tipp: Die orangeroten Früchte enthalten große Mengen des Ersatz-Zuckers Sorbit, welcher für Diabetiker geeignet ist und sind besonders für Gelee, Fruchtsäfte, Sirup, Konfitüre und Kompott geeignet. Erntezeitpunkt ist September/Oktober
Achtung: Nicht roh verwenden, da die rohen Früchte starken Durchfall verursachen können. Beim Kochen wird die dafür verantwortliche Parasorbinsäure zerstört und die Früchte werden genießbar.



Noch keine Bewertungen vorhanden