Würziges Erdäpfelbrot

Die Grundmasse des würzigen Erdäpfelbrotes kann man unterschiedlich würzen und mit weiteren Geschmackszutaten wie z. B. getrockneten Paradeisern oder Oliven verfeinern.

Zutaten:

für 2 Kastenformen
500 g mehlige Erdäpfel
2 Würfel frische Germ
etwas Zucker
250–400 ml lauwarmes Wasser
2 Chilischoten
4 EL grüner Pfeffer
1 kg glattes Mehl
4 TL Salz
3 EL mildes Currypulver
etwas Butter für die Backformen
2 Eidotter, mit etwas Milch versprudelt


Zubereitung

(ca. 30 Min. ohne Gar-, Warte- und Backzeit)
Für das würzige Erdäpfelbrot Erdäpfel mit der Schale dämpfen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken.
Germ und Zucker in lauwarmem Wasser auflösen, Chilischoten zerstoßen oder reiben.
Erdäpfel mit Chili, zerstoßenem grünem Pfeffer, Mehl, Salz, Curry und der aufgelösten Germ vermischen, zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen, durchkneten und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf 2 Kastenformen aufteilen und im 200 °C heißen Backofen (Umluft 180 °C) etwa 40 Minuten backen, nach 20 Minuten kurz die Backofentür öffnen und die Brote mit der Dotter- Milch-Mischung bestreichen.
Das würzige Erdäpfelbrot erst nach dem totalen Erkalten aus den Backformen lösen.

Nährwert je 100 g
Energie: 103 kcal
Eiweiß: 3,6 g
Kohlenhydrate: 20,0 g
Fett: 816 mg
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 1,7 g
Cholesterin: 13,4 mg

 

Rezept: von Ulrike Haunschmid, Kochen und Küche April 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Karotten-Erdäpfelpuffer mit Schweinsbratenmousse

Die Karotten-Erdäpfelpuffer mit Schweinsbratenmousse sind kleine aber traditionell deftige Häppchen für Partys und andere Anlässe.


Erdäpfelpüree mit Kohlsprossen

Sprossenkohl mit Erdäpfelpüree


Tiroler „Daumnidei“ (Erdäpfelpaunzen)

Süße herausgebackene Kartoffellaibchen.


Steaks vom Schlussbraten

Steaks vom Schlussbraten mit Knoblauch und Braterdäpfeln.


Stubenküken mit gefüllten Erdäpfeln

Wer ab und zu an Sodbrennen leidet, kann mit diesem Rezept gut dagegenwirken.


Überbackene Erdäpfelspinnen

Passt perfekt für die Halloween-Party!


Esterházy-Rindsschnitzel mit Gemüsepüree

Rindsschnitzel nach Esterházyart mit Gemüsepüree.


Petersilienschaumsuppe mit Granatapfelkernen und Haselnüssen

Die Petersilienschaumsuppe mit Granatapfelkernen und Haselnüssen hat eine säuerlich-frische Note und wird mit hochwertigem Olivenöl verfeinert.