Zander im Bierteig auf frittierter Petersilie

Kochen & Küche Mai 2006

Zutaten:

für 2 Portionen

300 g Zanderfilets
Mehl zum Wenden
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Petersilie
2 Bund Petersilie
Pflanzenfett zum Frittieren

Teig
100 g Mehl, glatt
1 Dotter
1/8 l Bier
1 Eiklar
15 g Butter, flüssig
Salz und Zucker

Öl zum Ausbacken
1 Zitrone zum Garnieren


Zubereitung

Die Zanderfilets in Streifen schneiden; etwaige Gräten mit einer Pinzette entfernen; den Fisch leicht salzen, pfeffern, in Mehl wenden und auf Küchenpapier legen. Die Petersilie waschen, gut trocknen, die Blätter abzupfen und im Fett bei ca. 90 Grad frittieren; danach herausnehmen und warm stellen.

Für den Teig das Mehl in einer Schüssel mit dem Dotter und dem Bier glatt rühren; die Eiklar steif schlagen und unter die Masse heben; zuletzt die Butter unterrühren und mit Salz und Zucker würzen.
In einer Pfanne das Öl erhitzen; die Zanderstreifen durch den Bierteig ziehen und ausbacken (die Zanderstreifen sollen im Fett schwimmen); danach herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen; die frittierte Petersilie auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Zanderstreifen darauf arrangieren und mit einer halbierten Zitrone servieren.

Tipp
Die Petersilie soll nicht zu lange frittiert werden, sonsten wird sie bitter.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Lammterrine mit Bärlauch

Kochen & Küche April 2012


Ente gebraten

im Rotwein-Orangen-Sud


Ingwerbraten mit Ananas-Sauerkraut

Belebendes Gericht für kalte Wintertage.


Überbackene Thunfisch-Brötchen

Kochen & Küche Juni 2003