Zander mit Spinat auf Kräuter-Belugalinsen

Linsen enthalten viel Eisen, Zink, Kupfer, Pantothensäure, muskelstärkendes Magnesium, Folsäure, Kalium und Vitamin B. Sie stärken die Nerven und sind sättigend.

Zutaten:

pro Person

60 g Belugalinsen
1/2 Zwiebel
etwas Butter
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
etwas Zitronensaft
4 EL Öl
180 g Zanderfilet
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz, Zitronensaft
Öl

1 große Hand voll frischer
Blattspinat, geschnitten
2 EL gemischte Kräuter
(Petersilie, Basilikum), gehackt


Zubereitung

Linsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen, dann abtropfen lassen. Zwiebel schälen, würfelig schneiden und in Butter andünsten. Linsen zu den Zwiebeln geben, etwa 500 ml Wasser zugießen (die Linsen sollen mit Wasser bedeckt sein). Lorbeerblatt zugeben und aufkochen, dann bei kleiner Hitze 10 Minuten kochen lassen. Die gekochten Linsen mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwa 4 EL Öl abschmecken. Das geschuppte und entgrätete Zanderfilet leicht pfeffern, salzen, mit Zitronensaft beträufeln und in einer Pfanne in erhitztem Öl auf der Hautseite knusprig anbraten. Kurz vor dem Servieren den Spinat mit den Kräutern bei hoher Temperatur unter die Linsen mischen, bis der Spinat an Volumen verliert und weich wird.

Tipp: Für dieses Gericht eignet sich auch Lachs.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Beiried mit Pilzen und Kräuter-Käse-Kruste

Ein zartes Beiried mit köstlichen Pilzen und einer knusprigen Kräuter-Käse-Kruste. Was will man mehr.


Petersfisch auf Petersilien-Kerbel-Sauce mit Kräuterseitlingschaum

Süßwasserfischfilets mit Kräutern und Pilzen.


Lamm-Rosmarin-Spieß mit gebratenen Marillen

Spieß mit Rosmarin und Aprikosen


Gefüllte Filetsteaks

Rindsfilet mit Walnusskerne gefüllt


Muschelspieße auf buntem Gemüse

Für die kalte Jahreszeit.


Orangen-Rotkrautsalat

Orangen-Rotkrautsalat mit Datteln und Räucherforelle - eine harmonische Zusammenstellung.


Jacobsmuscheln mit Fenchel

Kochen & Küche März 1999