Zanderfilets „Pannonisch”

Kochen & Küche März 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
4 Zanderfilets á 250 g
etwas Salz
Pfeffer aus der Mühle
Saft einer Zitrone
3 EL glattes Mehl
3 EL Öl
2 Zwiebeln
1 grüne Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
1 kleinen roten Pfefferoni
1 Knoblauchzehe
1/8 l Weißwein
1 Prise Muskatnuß
1/4 l Obers
1 EL Paprikapulver


Zubereitung

Die Haut der Zanderfilets mit einem scharfen Messer einschneiden; dann die Filets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft einreiben. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Paprika und Pfefferoni putzen, waschen und kleinschneiden. Knoblauch schälen und zerdrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anrösten. Paprika und Pfefferoni dazugeben und einige Minuten dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuß und Knoblauch würzen und mit Weißwein ablöschen.
Gewürzte Zanderfilets mit Küchenkrepp abtupfen und in Mehl wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und darin die Fischfilets an beiden Seiten anbraten. Im heißen Rohr ca. 15 Minuten fertiggaren. Obers und Paprikapulver versprudeln und in die Gemüsesauce einrühren; kurz aufkochen, bis alles eine sämige Konsistenz hat. Die Zanderfilets mit der Gemüsesauce anrichten.
Als Beilage empfehlen wir Polentalaibchen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kalbsleber-Parfait mit Muskateller-Gelee

Kochen & Küche März 2004


Schweinslungenbraten auf Gemüsebett

Kochen & Küche Februar 1997


Kalbsnierenbraten

Kochen & Küche Dezember 1997


Stubenküken mit gefüllten Erdäpfeln

Wer ab und zu an Sodbrennen leidet, kann mit diesem Rezept gut dagegenwirken.


Karpfen im Ganzen in Pilzsauce

Steinpilze und Champignons.


Hühnerbrustfilet in der Folie

Kochen & Küche April 1998


Lachsschnecken auf Linsen mit Balsamico-Sauce

Kochen & Küche Oktober 2004


Paprika-Paradeiser-Polenta mit gebratenem Zander im Speckmantel

Ein leichtes Gericht für heiße Sommertage! Der Paprika-Paradeiser-Polenta kann auch sehr gut zu anderen Speisen kombiniert werden.