Zimtäpfel auf Blätterteig

Kochen & Küche Oktober 2002

Zutaten:

für 6 Portionen
330 g Blätterteig (TK-Ware)
3 Äpfel
70 g Kristallzucker
1/2 l Weißwein
2 Stangen Zimt
einige Gewürznelken
Schale von 1/2 Zitrone
1/4 l fertiger Vanillepudding
1 kleines Stamperl Apfelbrand
1 kleines Stamperl Rum
Zimt zum Bestreuen
Ei zum Bestreichen
Marillenmarmelade zum
Überziehen
Backpapier für das Backblech


Zubereitung

Aus einem dickeren Pappkarton einen Apfel mit Stiel und Blatt ausschneiden; den Blätterteig antauen lassen; die Äpfel waschen, schälen, halbieren und von den Kerngehäusen befreien; im Weißwein mit Zucker, Zimt, Nelken und Zitronenschale nicht zu weich dämpfen.

Die Äpfel danach in ein Sieb legen und gut abtropfen lassen; das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen; mit Hilfe der Schablone Apfelformen ausschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen; den Pudding mit dem Apfelbrand und dem Rum verrühren; auf die Teigäpfel verteilen und jeweils eine gedünstete Apfelhälfte darauf legen; mit Zimt bestreuen und den Teig mit versprudeltem Ei bestreichen; im vorgeheizten Backrohr etwa 25 Minuten lang goldgelb backen; noch heiß, mit erhitzter Marmelade bestreichen und ofenwarm servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Früchtetörtchen mit Erdbeerschaum

Kochen & Küche Mai 2004


Apfelkuchen mit Marzipan

Kochen & Küche März 1998


Weihnachtsbäumchen aus Windmasse

Schmecken Kindern besonders gut!


Schokoladeroulade mit Kastaniencreme

Schokoladenroulade mit Kastaniencreme ist ein wunderbar-feiner Nachtisch - ein cremiger Genuss.


Tag- und Nachtcreme

Kochen & Küche März 2007


Zitrus-Torte ohne Backen

Damit Zitrusfrüchte mehr Saft geben, sollte man die noch nicht halbierten Früchte vor dem Auspressen auf der Arbeitsfläche kräftig wälzen!


Heidelbeer-Omelett

köstliches Omelett mit Beeren.