Zitronenfalter aus Mürbteig

Sommerliche Kekse aus Mürbteig mit Zitronenglasur.

Zutaten:

für ca. 30 Stück

Mürbteig
180 g glattes Weizenmehl
130 g kalte Butter
85 g Staubzucker
½ P. Vanillezucker
1 Ei
Salz
abgeriebene Schale von ½ Zitrone (unbehandelt)
Glasur
100 g Staubzucker
1 Eiklar
Saft von 1 Zitrone
Dekor nach Belieben
Creme
150 g Cremetopfen (40 % F. i. Tr.)
1–2 EL Staubzucker
etwas Zitronensaft
einige Tropfen gelbe und rote Lebensmittelfarbe

Zubereitung

(40 Min. ohne Back- und Wartezeit)

Für den Mürbteig für die Zitronenfalter aus Mürbteig das Mehl in eine Schüssel geben, Butter klein schneiden und mit den restlichen Zutaten dazugeben, am besten mit der Hand (oder mit der Küchenmaschine) rasch zu einem glatten Teig kneten, diesen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln, 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen und mit einem Keksausstecher Schmetterlinge ausstechen, Teigreste wieder zusammenkneten, auswalken und ausstechen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Die Falter auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft auf mittlerer Schiene 10 Minuten hellbraun backen, aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter legen und auskühlen lassen.

Für die Glasur in einer Schüssel Staubzucker und Eiklar mit dem Schneebesen verrühren und den Zitronensaft langsam einarbeiten (die Glasur sollte nicht zu dünn sein), in einem heißen Wasserbad die Glasur leicht erwärmen, anschließend die Hälfte der gebackenen Schmetterlinge damit glasieren und nach Belieben dekorieren.

Für die Creme alle Zutaten außer den Lebensmittelfarben in einer Schüssel vermischen, danach einen Teil gelb und den zweiten Teil mit roter Farbe einfärben.

Creme in einen Spritzsack mit Lochtülle geben und damit einen Klecks in die Mitte der unglasierten Schmetterlinge dressieren, die glasierten und dekorierten Zitronenfalter aus Mürbteig daraufsetzen und leicht andrücken.

 

Warum werden Kekse eigentlich immer nur zu Weihnachten gebacken? Sie schmecken auch im Sommer gut – vor allem diese säuerliche Variation in sommerlichem „Schmetterlingsoutfit“. 

 

Nährwert pro Stück
Energie: 92,2 kcal
Eiweiß: 1,4 g
Kohlenhydrate: 11,5 g
Fett: 4,5 g
Broteinheiten: 0,9 BE
Ballaststoffe: 241 mg
Cholesterin: 19,2 mg

 

Kochen & Küche Juni 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Muttertagsherzen

Kochen & Küche Mai 1998


Orangen-Honig-Torte

Kochen & Küche Jänner 2005


Kokosbusserln

Traditionelle Kokosbusserln wie von der Oma.


Haferflockenplätzchen

Kochen & Küche Dezember 2004


Spéculoos

Rezept und Foto: Marie Laforêt


Naked Cake mit Topfencreme und Ribiseln

Kinderleichte Torte, die sich nach belieben mit frischen Früchten kombinieren lässt.


Ribiselküchlein mit Walnüssen

Kochen & Küche Juli 1998