Zitronenfrischer Butterkuchen

Kochen & Küche März 1997

Zutaten:

(für 12 Portionen)
150 g Butter oder Margarine
250 g glattes Mehl
50 g Kristallzucker
2 Dotter
1 Prise Salz
3 EL Milch

Fülle:
3 Eier
150 g Staubzucker
Saft und geriebene Schale von 2 Naturzitronen
60 g Butter

Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

Für den Mürbteig das Mehl auf ein Teigbrett sieben. In der Mitte eine Mulde machen; Zucker, Eidotter, Salz und Milch zugeben und zusammenkneten. Die Butter in Stücke schneiden und mit den Händen gut in den Teig einarbeiten. Mürbteig in Frischhaltefolie einpacken und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm-dick ausrollen; damit den Boden einer Backform auslegen und den Rand etwa 2 cm-hoch andrücken; den überstehenden Teig mit einem Messer gleichschneiden. Die Eier mit dem Staubzucker, dem Zitronensaft und der geriebenen Zitronenschale - und zum Schluß mit der Butter - zu einem festen Schaum rühren. Diese Masse auf den Teigboden gießen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad, auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Den fertigen Kuchen mit Staubzucker bestreuen.
Der Zitronenkuchen kann warm oder kalt serviert werden.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Berliner Schnitten

laktosearm, genussvoll


Schlosstorte

süß & kreativ


Bunte Frühlingscupcakes

Frühlingshafte Cupcakes mit buntem Mascarpone-Topping.


Charlotte Russe

Kochen & Küche Jänner 2007


Mohnkranz aus Plunderteig

Kochen & Küche März 2004


Bienenstich vom Backblech

Kochen & Küche Juni 2006


Topfencremeschnitte

vom Weingut Buschenschank Malli


Marzipantorte

Kochen & Küche Jänner 2003