Zitronentorte aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche Jänner 1998

Zutaten:

(für 12 Portionen)
5 Eier
160 g geriebene Mandeln
140 g Kristallzucker
Saft und geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 EL Speisestärke
80 g Marillenmarmelade
Fett und Mehl für die
Tortenform
Zitronenzesten

Glasur:
250 g Staubzucker
1 Eiklar
1 EL Zitronensaft


Zubereitung

Das Rohr auf 180 Grad vorheizen; Eier trennen; Dotter mit Zitronensaft und Zitronenschale sowie 40 g Zucker schaumig rühren; Eiklar mit dem restlichen Zucker zu sehr steifem Schnee schlagen; Mandeln mit der Speisestärke vermengen und unter die Dottermasse ziehen; etwas Schnee unter das Dotter-Mandelgemisch heben und danach den restlichen Schnee vorsichtig einrühren. Diese Masse in eine gefettete und bemehlte Tortenform füllen; die Oberfläche glatt verstreichen; im Rohr etwa 45 Minuten lang backen; in der Form überkühlen lassen; danach die Torte aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen.
Marillenmarmelade erhitzen und damit die Oberfläche und den Rand der Torte überziehen.
Für die Glasur Staubzucker, Eiklar, Zitronensaft und 2 EL heißes Wasser glatt verrühren und die Torte damit glasieren. Die Glasur erstarren lassen; danach die Torte mit Zitronenzesten verzieren.
Vor dem Servieren die Torte mit einem in heißes Wasser getauchten Messer vorsichtig aufschneiden.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Piroggen für den Schwiegersohn (Kossowikí – pirogí dlja sjáta)

Die Krapfen können süß oder pikant gefüllt werden.


Cakepops von der Törtchenprinzessin

Die hübschen Cakepops sind ein wahrer Hingucker auf dem Kaffeetisch!


Karottentorte mit Vanillecreme

Eine Ostertorte mit Karottenteig und leichter Vanillecreme.


Ulmer Kuchen

Kochen & Küche November 2003


Rhabarbertarte mit Guss

Mürbteig mit Rhabarber und Pudding-Guss.


Himbeer-Kakaokuchen mit Zitronenglasur

Kochen & Küche Juli 2002


Kokos-Biskuit-Schnitten mit Cranberry-Obers-Creme

Mehlspeise in Schichten mit einem Kokos-Biskuit-Teig und einer Cranberry-Creme.