Zopflilien aus Biskuitgermteig

Auf alle Fälle ein Hingucker bei Buffets oder als Beilagenbrot.

Zutaten:

für ca. 6 Stück

750 g Mehl

100 g Zucker

1 TL Salz

2 TL Vanillezucker

evtl. abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

150 g Butter

30 g Germ

250 ml Milch

4 Eidotter

2 Eiklar


Zubereitung

(ca. 50 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben, Butter und Germ in der lauwarmen Milch auflösen, die Eier einrühren und zum Mehl geben.

Den Teig in der Küchenmaschine so lange kneten, bis er Blasen wirft, dann an einem warmen Ort 45 Minuten rasten lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.

Nach dem Rasten den Teig mit der Hand gut durchkneten, damit keine Luftblasen im Gebäck sind.

Den Teig in Portionen teilen, die einzelnen Portionen zuerst rund schleifen, dann jeweils zu Teigsträngen rollen (ca. 70–80 cm), je 3 Schlaufen bilden und die Enden der Teigstränge in sich verdrehen.

Die fertig geformten Gebäckstücke auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, 5–10 Minuten gehen lassen, mit Milch bestreichen danach im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 15–20 Minuten backen.

Gebildgebäck in Zopflilien-Form mit leichtem Biskuitgermteig. Die Form der Zopflilie eignet sich nicht nur für Brote, sondern auch für Kleingebäcke. 

Man kann natürlich auch kleinere Zopflilien formen, die Backzeit ist dann dementsprechend kürzer.

 

Nährwert je 100 g

Energie: 317 kcal

Eiweiß: 7,5 g

Kohlenhydrate: 45,4 g

Fett: 11,5 g

Broteinheiten: 3,8 BE

Ballaststoffe: 2,2 g

Cholesterin: 95,2 mg

 

 

Rezept:  Kärntner Seminarbäuerinnen



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Überbackenes Eierbrot

Reste von der Osterjause finden auf dem überbackenen Eierbrot bestens Verwendung!


Frühlingsflammkuchen

Klassischer Flammkuchen belegt mit grünem Pesto, Spinat, Schinkenspeck, Champignons und Eiern.


Steirer-„Stew“ und Schnitzel vom Weizer Berglamm mit cremigem Paprikasterz

Eintopf von der Lammschulter und paniertes Lammschlögel vom Weizer Berglamm mit Polenta.


Gründonnerstags-Wildkräuterspinat

Eine ausgiebige Mahlzeit mit Wildkräutern für den Gründonnerstag, an dem, dem Brauchtum nach, grüne Speisen verzehrt werden.


Eingelegte Eier mit Kräutern

Eier sauer eingelegt.


Rindfleisch mit Semmelkrenkruste

Ein zartes Fleischgericht mit einer würzigen Semmelkrenkruste, die sich wunderbar zur Resteverwertung nach Ostern eignet.


Schichtsalat mit Osterschinken und Ostereiern

Erfrischend, knackig, gut und ideal zur Resteverwertung nach dem Fest.


Gefüllte Eier mit QuimiQ

Diese Häppchen eignen sich nicht nur für die Osterjause.