Zucchini-Fisolen-Röllchen

Eine wunderbare Kombination aus Zucchini und Fisolen, verfeinert mit Kräutern und rotem Paprika.

Zutaten:

für 3–4 Portionen als Vorspeise oder Beilage
150 g Fisolen 
Salz
1 große rote Paprikaschote
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 EL gehacktes Bohnenkraut
Pfeffer aus der Mühle 
2 Zucchini
2 EL geriebener Parmesan

Zubereitung

(ca. 40 Min. ohne Garzeiten) „„Fisolen putzen, waschen und in Salzwasser blanchieren, die Paprikaschote längs halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Paprikastreifen 5 Minuten darin dünsten, die blanchierten Fisolen dazugeben und weitere 5 Minuten garen. „„Den Knoblauch fein schneiden und mit dem Bohnenkraut dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchini putzen, waschen und am besten mit einer Brotschneidemaschine längs in dünne Scheiben schneiden, salzen, mit Olivenöl bestreichen und auf ein Backblech legen, im auf 200 °C vorgeheizten Ofen (Grillfunktion) ca. 5 Minuten garen. „„Das Paprika-Bohnen-Gemüse auf den Zucchinischeiben verteilen, aufrollen und die Zucchiniröllchen in eine ofenfeste Form legen. „„Mit Parmesan bestreuen und überbacken, bis der Käse geschmolzen ist, mit Kräutern garnieren. Dieses Rezept ist das Siegerrezept unseres Gemüsewettbewerbes
von 2015.

Nährwert je Portion als Vorspeise oder Beilage

Energie: 203 kcal
Eiweiß: 6,8 g
Kohlenhydrate: 7,5 g
Fett: 16,2 g
Broteinheiten: 0 BE
Kalzium: 202 mg
Eisen: 2,4 mg
Ballaststoffe: 4,6 g
Cholesterin: 8,3 g


„„vegetarisch, für Diabetiker geeignet, cholesterinarm „ballaststoffreich, „„reich an Kalzium, reich an Eisen
Rezept von Ingrid Pijavec Kochen & Küche September 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Knoblauchsuppe mit Lauch und Erdäpfeln

Kochen & Küche Februar 1999


Klare Suppe aus Rinderknochen und Gemüse

Die Suppe kann man gut portionsweise auf Vorrat einfrieren.


Landpastete

Kochen & Küche Jänner 2003


Paradeiserschöberln in klarer Paradeiser-Suppe

Eine leichte Suppe für warme Tage. Die Paradeisschöberln schmecken auch in klarer Gemüse- oder Rindssuppe!


Topfen-Kräutermousse mit Steingarnelen

Raffinierte Vorspeise, die sich gut vorbereiten lässt, statt den Garnelen kann man auch geräucherten Fisch verwenden.