Zucchini-Quiche

Kochen & Küche September 2001

Zutaten:

Teig:
250 g Weizenmehl
1 Ei
125 g Butter
etwas Salz

Fülle:
500 g kleine Zucchini
1 kleiner Bund Thymian
1/4 l Milch
4 Eier
Salz und Pfeffer

etwas Koriander, gemahlen
Saft von 1 Zitrone

Sauce:
250 g Karotten
ca. 300 g Marillen (Dosenware)
Salz, Tabascosauce
etwas Cayennepfeffer
Fett für die Form


Zubereitung

Vorbereitung:
Mehl mit Ei, kalten Butterflocken, Salz und 2 EL Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten; den Teig in eine Klarsichtfolie wickeln und 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen; Thymian waschen und trockentupfen; etwas Thymian zum Garnieren beiseite legen; Thymianblättchen von den Stielen zupfen; Zucchini waschen und in Scheiben schneiden; Milch und Eier verquirlen; Pfeffer, Salz, Koriander, Thymian und Zitronensaft unterrühren; eine Quicheform (28 cm Durchmesser) ausfetten.

Zubereitung:
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; den Mürbteig rund ausrollen und damit die Quicheform auslegen; den Rand fest andrücken; den überstehenden Teig abschneiden; den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen; Zucchinischeiben fächerartig auf dem Teig verteilen und vorsichtig mit der Eiermilch übergießen; im Backrohr ca. 60 Minuten goldgelb backen; Karotten schälen, waschen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser ca. 15 Minuten garen; Marillen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen; Marillen und Karottenscheiben (zwei Marillenhälften und einige Karottenscheiben beiseite geben) pürieren und mit etwas Marillensaft sämig rühren; mit Tabascosauce, Salz und Cayennepfeffer würzen; bereitgehaltene Marillen und Karottenscheiben in kleine Würfel schneiden und unter die Sauce rühren; die Quiche mit der Marillen-Karottensauce servieren und mit Thymiansträußchen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Porree-Apfel-Salat

Der Salat mit Radieschen und Lauch spendet im Winter wertvolle Vitamine!


Linsenringe

eine Knabberei aus Linsen


Kohlsuppe mit Haferflocken

Ausgiebige Fastensuppe, die satt macht.


Käse-Kohlrabi-Torte

Statt Kohlrabi kann man auch beliebiges anderes Gemüse (knackig gedünstet) verwenden. Für Fleischtiger einfach Wurst, Bratenfleisch oder Selchfleisch klein schneiden und unter die Gemüsemasse mengen.


Selleriestangerln im Kürbiskernmantel

Kochen & Küche März 2002


Pikante Biskuitroulade mit Pilzfülle

Wer sagt, dass eine Biskuitroulade immer süß sein muss? Diese Variante mit würziger Pilzfülle schmeckt garantiert genauso gut!


Gebackene Erdäpfel

Kochen & Küche September 1997