Zwetschkenstrudel mit Walnüssen

Kochen & Küche September 1999

Zutaten:

(für 2 Strudel)
1 Doppelpackung Strudelblätter (TK-Ware)
1,5 kg Zwetschken
120 g Kristallzucker
120 g Walnüsse, gerieben
150 g Weißbrot
100 g Butter
150 g Semmelbrösel
2 EL Kristallzucker
1 großes Stamperl Zwetschkenschnaps
etwas Zimt
50 g Butter zum Bestreichen
1 Ei zum Bestreichen

Papier für das Backblech


Zubereitung

Strudelblätter auftauen lassen; Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden und im Backrohr trocknen lassen. Zwetschken waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen; die Zwetschkenhälften nochmals durchschneiden; Butter in einer Pfanne erhitzen, Semmelbrösel und 2 EL Zucker beifügen und zu schöner brauner Farbe rösten; danach abkühlen lassen.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Zwetschken mit Zucker, Walnüssen, Zimt, Zwetschkenschnaps und Weißbrotwürfeln mischen; Strudelblätter entfalten; ein Strudelblatt auf ein befeuchtetes Küchentuch legen; Butter zerlassen und das Strudelblatt damit bestreichen; das zweite Strudelblatt darauf legen und ebenfalls mit Butter bestreichen; zwei Drittel der Teigfläche mit der halben Menge Butterbröseln bestreuen; die halbe Menge der Zwetschkenfülle auf den Bröseln verteilen; mit Hilfe des Küchentuches den Strudel einrollen und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen; diesen Vorgang mit dem zweiten Strudel wiederholen; beide Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 35 Minuten im Rohr backen.
Die Strudel vor dem Aufschneiden etwas überkühlen lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Stanzer Zwetschkenkuchen mit Guss

Ein schnell zubereiteter, saftiger Kuchen.


Marillenparfait-Torte mit Kompottmarillen

Kochen & Küche Februar 1999


Burgenländische Steppdecke

Fruktosearmer Blechkuchen mit Topfenmasse


Marillentorte

Kochen & Küche Juli 2006


Herbsttorte

Rezept: Victoria Balsa, Kochen & Küche Oktober 2012


Erdbeer-Grieß-Tarte

saisonaler Genuss


Rotweingugelhupf

Ein Genuss für kalte Herbsttage!


Herbstkuchen

mit Äpfeln und Nüssen