Zwiebacktorte mit Apfelmusfülle

gesüßt mit Stevia

Zutaten:

für eine Springform (26 cm Durchmesser, 12 Stück)
200 g Zwieback

Fülle
4 Blatt Gelatine
200 g Topfen
250 g Apfelmus*, ungesüßt (selbst gemacht oder aus dem Reformhaus)
2 g Stevia
250 ml Obers
1 Apfel zum Garnieren


Zubereitung

(30 Min., Wartezeit 12 Std.)
Den Boden und den Rand der Springform mit Zwieback auslegen.
Für die Fülle die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Topfen und Apfelmus glatt rühren, Obers mit Stevia steif schlagen und unter die Topfenmasse ziehen.

Gelatine gut ausdrücken, im Wasserbad auflösen und ebenfalls in die Topfenmasse einrühren.
Diese Fülle in den vorbereiteten Tortenring einfüllen, glatt streichen und im Kühlschrank am besten über Nacht fest werden lassen.
Nach dem Festwerden die Zwiebacktorte vorsichtig aus der Springform lösen und die Torte mit dünnen Apfelspalten kreativ garnieren.

*Für selbst gemachtes Apfelmus ca. 300 g Äpfel schälen, in Spalten schneiden, vom Kerngehäuse befreien, Apfelspalten gut mit Zitronensaft beträufeln, in ganz wenig Wasser weich kochen, anschließend pürieren und wenn gewünscht mit Zimtpulver abschmecken. Wem das Mus ungesüßt nicht schmeckt, der kann mit etwas Ahornsirup nachhelfen.

Kochen & Küche April 2010



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Feiner Gugelhupf mit Schokoladeglasur

Kochen & Küche November 2005


Rum-Savarin mit Birnensauce

Kochen & Küche Oktober 2004


Nussschnitten mit Eierlikör und dunkler und heller Creme

Optisch ein Hingucker, aber auch geschmacklich eine hervorragende Nachspeise.


Osterhasentorte

Torte in Hasenform


Holundertörtchen

Kochen & Küche August 2000


Erdbeer-Roulade

Kochen & Küche Mai 2004


Malakoff-Torte auf fruchtige Art

Aus "Die echte österreichische Küche"