Zwiebel-Erdäpfelstrudel

Kochen & Küche Jänner 1998

Zutaten:

(für ca. 14 Portionen)
2 Stk. Strudelteig (TK-Ware)
300 g Erdäpfel (Bintje)
4 mittlere Zwiebeln
1/4 Weißkrautkopf
130 g durchzogener Speck
etwas Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehen
1 TL Kümmel, ganz
etwas Majoran
80 g Schmalz
1/4 l Sauerrahm

Schmalz oder Butter zum
Bestreichen und Beträufeln
Fett für das Backblech


Zubereitung

Erdäpfel waschen, in Salzwasser nicht zu weich kochen, erkalten lassen, schälen und in Scheiben schneiden; Kraut putzen, waschen; Strunk herausschneiden; Kraut in 1 cm breite Streifen schneiden; Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden; Knoblauch schälen und zerdrücken; Speck von der Schwarte schneiden und in kleine Würfel schneiden. Strudelteig laut Packungsvorschrift auftauen.
Das Rohr auf 180 Grad vorheizen; Schmalz in einer Kasserolle gut erhitzen und darin Speck und Zwiebelringe glasig anrösten; Kraut, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran dazugeben; alles auf kleiner Flamme einige Minuten lang im eigenen Saft schmoren lassen; danach erkalten lassen und gut mit den Erdäpfelscheiben vermengen. Ein Strudelblatt auf einem Tuch auflegen, mit Schmalz oder zerlassener Butter bestreichen, das zweite Strudelblatt etwas versetzt darauflegen und ebenfalls mit Schmalz bestreichen; die Hälfte der Fülle in der Mitte des Teigblattes anordnen, 1/8 l Sauerrahm darauf verteilen und den Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen; danach den zweiten Strudel bereiten. Beide Strudel auf ein gefettetes Backblech legen, mit Schmalz oder Butter bestreichen und im Rohr ca. 25 Minuten zu schöner, brauner Farbe backen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdäpfelrösti mit Vollkornmehl

Kochen & Küche Juli 2001


Gegrillte Erdäpfellaibchen

Kochen & Küche Juni 2002


Erdäpfelkrapferln mit Wachteleiern

Kochen & Küche Februar 2004


Nudelauflauf

reich an Vitamin B1, B2 und B6, reich an Folsäure, reich an Vitamin C, reich an Kalzium, für Diabetiker geeignet, ballaststoffreich, vegetarisch


Gmundner Milch-Kasspatzen

Käsespätzle mit Bier.


Erdäpfelgröstl mit Breinwurst und Sauerkraut

Kochen & Küche September 2004


Kärntner Kasnudeln

Käse oder Kas - bedeutet Bauerntopfen


Giselas süße Grießnockerln

Grießnockerl mit Schokoladen-Pudding