Zwiebel-Fleischaufstrich

Kochen & Küche Juni 1997

Zutaten:

(für 1,5 l Aufstrich)
250 g frischer Rückenspeck
500 g geselchtes Bauchfleisch
150 g Schweinsschwarten
300 g Schweinsleber
250 g Zwiebel
2 Lorbeerblätter
einige Pfefferkörner
etwas Salz
grobgestoßener Pfeffer
1 EL Majoran
etwas Öl


Zubereitung

Zwei Liter Wasser mit Lorbeerblättern und Pfefferkörnern aufkochen lassen; Speck, geselchtes Bauchfleisch und Schwarten darin ca.1 Stunde ohne Deckel langsam kochen; Zwiebeln schälen, halbieren und die letzten 20 Minuten mitgaren. Leber in grobe Stücke schneiden und kurz in etwas Öl anrösten; das Fleisch aus der Suppe nehmen und in Stücke schneiden; die Suppe abseihen.
Die Fleisch- und die Leberstücke mit den Zwiebeln durch den Fleischwolf drehen (Scheibe 3 mm); danach kräftig mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und zuletzt nach und nach 1/8 l der abgeseihten Suppe unterrühren. Gläser bis 2 cm unter den Rand anfüllen, Deckel verschließen und in eine Bratpfanne, die zur Hälfte mit heißem Wasser gefüllt ist, stellen und im Backrohr bei 180 Grad 1,5 Stunden lang sterilisieren.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Veganes Kräuterpesto

Pestos eignen hervorragend dazu, das Mittagessen ruck-zuck aufzuwerten. Sie passen zu Nudeln oder Erdäpfeln, eignen sich aber genauso als Basis für Salatdressings oder als schnelle und wertvolle Brotaufstriche!


Salzstangerln (Weißbrotteig)

Klassische Weißbrotstangerl mit Salz und Kümmel bestreut.


Lasagneschnecken mit Kohl und Schinken

Kochen & Küche Februar 1999


Französische Käsesticks

Französische Käsesticks in Rotwein-Backteig mit Apfel-Birnen-Nuss-Dip


Salzstangerln mit Käse und Kümmel

Kochen & Küche August 1998


Dinkelweißbrot mit Kürbiskernen

Dieses Brot schmeckt zum Frühstück ebenso wie zu einer Jause oder einem Glas Sturm!


Käsegugelhupf mit rotem Brie

Der Gugelhupf, der etwas anderen Art.


Zopflilien aus Biskuitgermteig

Auf alle Fälle ein Hingucker bei Buffets oder als Beilagenbrot.