Zwiebelbaguette

Eine Brotvariation für die nächste Grillparty

Zutaten:

70 dag Dinkel- oder Weizenvollmehl
30 dag Roggenmehl
1 Würfel Germ
1 Tl. Salz
ca. ½ l Wasser
2 Zwiebel
Fett zum Anrösten


Zubereitung

Zwiebel fein schneiden und in etwas Fett goldgelb rösten. Aus den restlichen Zutaten einen geschmeidigen Germteig bereiten. Nachdem dieser kurz angegangen ist, den ausgekühlten Zwiebel mit dem Röstfett dazukneten. Teig gut aufgehen lassen und in 4 gleichgroße Stücke teilen. Zu Kogeln formen und nochmals kurz raten lassen. Mit dem Handballen auseinander klopfen und zu einer langen Stange einrollen. Aufgehen lassen, mit ei oder/und Wasser bestreichen, vier bis fünfmal einschneiden und ca. ½ Stunde backen. Diese Baguetts eignen sich auch sehr gut als kleine Ährenform. Hierbei ist nur eine andere Technik des Einschneidens erforderlich. (Mit einer Schere von oben in regelmäßigen Abständen schräg in den Teig schneiden. Abwechselnd einen Teil nach links und eine Teil nach rechts legen.)



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Osterbrot mit Anis

Mit Anis verfeinertes Osterbrot.


Osterpinzen

Kochen & Küche März 2002


Bio-Walnussbrot

Roggenmehl mit Walnüssen


Münchner Obatzter

Kochen & Küche September 2001


Brot-Allerlei, von allem ein wenig

Belegtes Fladenbrot vom Buschenschank Puschnig


Aufstrich mit fermentiertem Studentenfutter

Dieser Aufstrich ist eine außergewöhnliche Alternative zu üblichen Brotaufstrichen. Durch Süßkartoffeln, Kokosmus und Garam Masala erhält er eine feine, exotische Note.


Braunschweiger in Briocheteig

Kochen & Küche September 2004